Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming A10-Sperrung sorgt für Stau in Trebbin
Lokales Teltow-Fläming A10-Sperrung sorgt für Stau in Trebbin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 06.03.2018
Viele Lastkraftwagen wälzten sich gestern wieder mitten durch Trebbin. Sie wichen einem Unfall auf dem Autobahnring aus. Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Trebbin

Erneut kam es gestern früh zu Staus und zähfließendem Verkehr mitten in Trebbin. Diesmal lag die Ursache nicht an den Bauarbeiten der neuen Bundesstraße 101, sondern wieder mal an eine Unfall auf dem südlichen Berliner Autobahnring.

Am Dienstag gegen 2.20 Uhr fuhr laut Polizeiangaben ein Berliner Lkw mit Anhänger aus bislang noch ungeklärter Ursache zwischen der Anschlussstelle Michendorf und dem Autobahndreieck Nuthetal gegen eine Leitplanke. Dabei verkeilte sich das Fahrzeug mit der Leitplanke und blockierte die rechte und mittlere Fahrspur.

Autobahn war gesperrt

Zur Bergung des Gespanns war die vollständige Sperrung der Autobahn 10 in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) notwendig. Gleichzeitig musste die linke Fahrspur in Richtung Potsdam ebenfalls kurzzeitig gesperrt werden.

Die Bergung durch ein Abschleppunternehmen erforderte den Einsatz eines Kranes. Die Autobahn blieb für die Dauer von zwei Stunden gesperrt.

Folge-Staus auf B101 und B246

Dies hatte erhebliche Auswirkungen auf den Berufsverkehr und führte zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Staus entstanden aber nicht nur auf der A10, sondern auch auf den Umgehungsstraßen wie der B101 zwischen Thyrow und Trebbin sowie auf der B246 zwischen Trebbin und Löwendorf. So wurden beim morgendlichen Berufsverkehr wieder einmal die Geduld und die Nerven der Pendler aufs Äußerste strapaziert. Diese posteten zum Beispiel auf Facebook ihren Unmut.

Entlastungsstraße bislang nicht gebaut

Dabei handelte es sich noch nicht einmal um einen extremen Stau, wie man ihn schon mehrmals in und um Trebbin erlebt hat, und bei dem überhaupt kein Fortkommen mehr war. Anwohner beobachteten immerhin ein starkes Verkehrsaufkommen mit sehr vielen Lkw, die sich durch die Stadt wälzten. Auch hier war das Nadelöhr wieder die Ampelkreuzung am Rathaus.

Stau Lkws fahren durch Trebbin, wenn die A10 gesperrt ist. Quelle: Hartmut F. Reck

Für Entlastung würde nicht nur in solchen Fällen die seit Jahren geforderte „Spange“ vom Kreisverkehr zwischen Thyrow und Trebbin auf die B246 sorgen. Doch dieses Projekt fand keine prioritäre Beachtung und wurde vom Land Brandenburg nicht für den Bundesverkehrswegeplan angemeldet.

Von Hartmut F. Reck

Ein aufmerksamer Bürger meldete der Polizei am Dienstagmorgen, dass sich jemand mit einem Draht an einem Daihatsu zu schaffen machte. Wie die Polizei feststellte, handelte es sich jedoch um den Autobesitzer.

06.03.2018

Ein Ford und ein Schaf stießen am Dienstagmorgen auf der B101 zwischen Hohenahlsdorf und Jüterbog zusammen. Das Tier verendete. Das Auto musste abgeschleppt werden.

06.03.2018
Teltow-Fläming Wasserverband Region Ludwigsfelde - Warl zahlt Trebbinern Beiträge zurück

Im Wasserverbandsgebiet Region Ludwigsfelde bekommen jetzt auch Grundstückseigentümer in und um Trebbin ihre Anschlussbeiträge zurück.

09.03.2018
Anzeige