Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Abfüller vom Klosterbruder in Insolvenz

Kloster Zinna Abfüller vom Klosterbruder in Insolvenz

Seit 2015 wird der „Zinnaer Klosterbruder“ in den Niederlanden abgefüllt, doch der Getränkehersteller „Koninklijke Distilleerderij M. Dirkzwager“ ist nun insolvent. Ein Unternehmen aus Hohenseefeld hofft nun, die Abfüllung wieder in die Region zu holen und nicht nur die Kräuteressenz, sondern den gesamten Traditionslikör wieder im Fläming herzustellen.

Voriger Artikel
Exklusive Einladung ins Mercedes-Werk
Nächster Artikel
Beleidigte Tunesierin verlässt die Stadt

Manfred Memmert in der Schau-brennerei des „Klosterbruders“ in Kloster Zinna.

Quelle: Peter Degener

Kloster Zinna. Der niederländische Getränkehersteller „Koninklijke Distilleerderij M. Dirkzwager“ befindet sich in Insolvenz. Das Traditionsunternehmen aus der Nähe von Rotterdam füllte zuletzt den Likör „Zinnaer Klosterbruder“ ab, dessen Essenz in Kloster Zinna hergestellt wird.

„Jetzt haben wir die Chance, die Abfüllung zu übernehmen“, sagt Manfred Memmert, Geschäftsführer der Süßmost- und Weinkelterei in Hohenseefeld. Sein Unternehmen hatte zu Jahresbeginn die Schaubrennerei des Likörs in Kloster Zinna übernommen und damit vor der Schließung bewahrt.

Künftig könnte der Likör in Hohenseefeld abgefüllt werden

„Wir streben eine Abfüllung in Hohenseefeld an und sind kurzfristig darauf vorbereitet. Wir könnten sofort loslegen“, sagt Manfred Memmert. „Gibt es aber einen Investor, der es ermöglicht, dass in Holland weitergemacht wird, dann haben wir natürlich schlechte Karten“, dämpft der Geschäftsführer die Erwartungen.

Produktion war erst 2015 ins Ausland verlagert worden

Etwa 200 000 Flaschen jährlich wurden vom Klosterbruder in den Niederlanden hergestellt. Die Produktion ist allerdings erst 2015 in das deutsche Nachbarland verlegt worden. Zuvor befand sich die Abfüllung in Zahna-Elster in Sachsen-Anhalt. Die dortige „Drinks & Food GmbH“ befindet sich seit 2006 im Eigentum des niederländischen Konzerns und wurde 2015 überraschend umstrukturiert. Die insolvente „Koninklijke Distilleerderij“ besteht seit 1879 und stellt mehr als 200 verschiedene, internationale Spirituosen und Weine her.

Von Peter Degener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg