Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Aktion „48 Stunden Nuthe-Nieplitz“ am 6. und 7. Mai

Trebbin Aktion „48 Stunden Nuthe-Nieplitz“ am 6. und 7. Mai

Für zwei Tage lädt die Stadt Trebbin Interessierte zu einem Besuch der Clauertstadt und der Umgebung ein. Am 6. und 7. Mai startet die diesjährige Aktion „48 Stunden Nuthe-Nieplitz“. Per Bus-Rundfahrt vom Bahnhof aus kann man an verschiedenen Stationen halt machen.

Voriger Artikel
Vierte Rathaus-Klatsche – Schadenersatz von Nein-Sagern?
Nächster Artikel
Nur Wenige surfen langsam

Kirschblüte am Kirchplatz – am 6. Mai spielen Schüler der Kreismusikschule in der Trebbiner Marienkirche.

Quelle: Elinor Wenke

Trebbin. Für zwei Tage lädt die Stadt Trebbin am nächsten Wochenende Besucher aus nah und fern ein, die Umgebung rund um die Clauertstadt zu erkunden. „48 Stunden Nuthe-Nieplitz“ heißt die bewährte Aktion, die vom Landschaftsförderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung ins Leben gerufen worden war und nun erstmals von der Stadt Trebbin ausgerichtet wird. Am 6. und 7. Mai können Besucher auf einer Busrundfahrt an verschiedenen Stationen halt machen, Sehenswürdigkeiten besichtigen oder die Natur erkunden.

Vom Bahnhof Trebbin startet der Bus zwischen 10.20 Uhr und 17.20 Uhr stündlich zu einer Rundreise über den Marktplatz, Löwendorf, das Wildgehege Glauer Tal und die Friedensstadt sowie über Blankensee, Schönhagen, Stangenhagen, Körzin, Zauchwitz, Rieben und Dobbrikow und landet wieder am Trebbiner Bahnhof.

Ländliche Idylle und kleinstädtisches Leben

Jeder kann sich nach seinem Geschmack seine Tour zusammenstellen, dort aussteigen, wo es ihm gefällt und später die Fahrt fortsetzen. „Genießen Sie die ländliche Idylle beim Besuch der typisch märkischen Dörfer sowie das kleinstädtische Leben in der Clauertstadt“, wirbt Bürgermeister Thomas Berger (CDU) für seine Region. Vor Ort bieten die Einheimischen frische Produkte und selbst gemachte Leckereien an. In Blankensee zum Beispiel kann man direkt beim Bäcker oder Fischer Kostproben nehmen. Anderenorts können Fauna und Flora erkundet werden.

Kirschblüten-Samstag und Kirchenkonzert

Am 6. Mai wird zudem in der Trebbiner Innenstadt ein Kirschblüten-Samstag veranstaltet. Er ist eine Gemeinschaftsinitiative der Stadt Trebbin und des Gewerbeverbandes. Von 10 bis 17 Uhr öffnen Händler, Dienstleister und Gastronomen in Berliner und Bahnhofstraße ihre Türen für ihre Kunden und präsentieren sich mit besonderen Aktionen oder Angeboten. Auch der Heimatverein Trebbin öffnet an dem Tag seine Heimatstube.

Zu einem musikalischen Leckerbissen lädt der Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg ein. In der Benefizkonzertreihe „Musikschulen öffnen Kirchen“ macht Trebbin den Anfang. In der Marienkirche begibt sich das Ensemble „Projektfolk“ der Kreismusikschule Teltow-Fläming am 6. Mai um 15.30 Uhr auf eine musikalische Weltreise. Unter der künstlerischen Leitung von Ilka Strohschneider erklingt internationale Folklore aus verschiedenen Jahrhunderten.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg