Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Alltagsleben im Angucken
Lokales Teltow-Fläming Alltagsleben im Angucken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.02.2016
Monika Ochotzki (2.v.r.) gemeinsam mit den Organisatoren der Sonderausstellung und der „Security“ der Eröffnung, gestellt von der Zollwache Trebbin. Quelle: Tobias Bärmann
Anzeige
Trebbin

Die Eröffnung der Sonderausstellung „Trebbiner Raritäten“ lockte am Samstagnachmittag viele Besucher in die Räume des örtlichen Heimatvereins. Der hatte aufgerufen, Objekte aus privatem Besitz leihweise zur Verfügung zu stellen, um sie im Rahmen einer Ausstellung einem breiten Publikum zu präsentieren. Zwar gibt es in der Heimatstube jedes Jahr drei bis vier Sonderausstellungen. Dass sich möglichst viele Trebbiner selbst mit eigenen Leihgaben beteiligen konnten, war jedoch ein Novum. Die Idee dazu kam von langjährigen Mitgliedern des Vereins, allen voran Burkhard Heinrich, Bärbel Bartl, Gudrun Giller und Sigrid Schlichting, die auch mit der gesamten Organisation betraut waren.

Ihrem Aufruf folgten etwa 20 Bürger aus Trebbin und Umgebung, deren Exponate die räumlichen Kapazitäten der Heimatstube dann auch arg strapazierten. Dennoch ist die Freude groß über kleine und große Raritäten, hauptsächlich aus den Bereichen Hauswirtschaft und Handwerk. „Der regionale Bezug der Exponate ist uns überaus wichtig“, sagte Monika Ochotzki, Vorsitzende des Trebbiner Heimatvereins. Schließlich gehe es darum, der Jugend zu zeigen, wie man hier gelebt habe. Älteren Besuchern sei bei einem Rundgang oft wichtig, Aspekte der eigenen Lebensgeschichte wiederzuerkennen, so Monika Ochotzki in ihrer Eröffnungsrede.

Ausgestellt sind auch einige historische Schriftstücke wie zum Beispiel das Klassenbuch der landwirtschaftlichen Schule Trebbin aus den Jahren 1920 bis 1943, eine Leihgabe von Joachim Ludewigs aus Wiesenhagen. Von Karl-Heinz Boßdorf stammt zudem ein Gästebuch des Waldrestaurant Priedel aus dem Jahr 1913.

Immer an den Wochenenden können Interessierte noch bis April die „Trebbiner Raritäten“ besichtigen.

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr.

Von Tobias Bärmann

Teltow-Fläming Modellbahntage Mittenwalde - Die Welt im Miniatur-Format

Wer glaubt, dass Modellbahnen im Computerzeitalter „out“ sind, konnte sich am Wochenenden in Mittenwalde vom Gegenteil überzeugen. Bereits zum vierten Mal wurden dort Modellbahntage ausgerichtet – und rund 4000 Besucher kamen. Die kleinen und großen Besucher konnten die detailgenauen Miniatur-Welten bestaunen, die Bastler aus Berlin un Brandenburg zeigten.

11.02.2016
Teltow-Fläming Gitarrist Roger Tristao Agao - Andalusische Klänge

Wenn der Gitarrist Roger Tristao Adao auftritt, fühlt sich das Publikum sofort ins spanische Andalusien versetzt. Dort war der klassisch ausgebildete Musiker aus Thüringen zuletzt unterwegs und hat die Techniken des Fandango und des Flamenco studiert. Diese und weitere Tänze konnten die Besucher am Freitag in der Alten Aula in Blankenfelde erleben.

11.02.2016

Berührungsängste zwischen Einheimischen und geflüchteten Neuankömmlingen abbauen: Das ist die Idee des Begegnungs-Cafés, das am Sonntag im Gemeindehaus der katholischen Gemeinde St. Nikolaus in Blankenfelde-Mahlow eröffnet wurde. Von nun an soll es jeden ersten Sonntag im Monat stattfinden. Initiiert wurde das Café vom Verein Hominum und der Gemeinde.

11.02.2016
Anzeige