Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Alter Jugendklub ausgebrannt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 6. Juli Alter Jugendklub ausgebrannt

Polizei und Feuerwehr sind am späten Dienstagabend nach Mehlsdorf gerufen worden. Anwohner hatten kurz nach 23  Uhr den brennenden Bauwagen bemerkt, in dem ehemals der Jugendklub untergebracht war. Der Bauwagen brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Löwen nach Ausbruch wieder zurück im Gehege
Nächster Artikel
Ortsvorsteher sagt im Müllskandal-Prozess aus


Quelle: dpa

Mehlsdorf: Bauwagen ausgebrannt.  

In Mehlsdorf hat Dienstagnacht ein Bauwagen gebrannt. Anwohner hatten kurz nach 23 Uhr den brennenden Bauwagen bemerkt und Feuerwehr und Polizei gerufen. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem der alte Bauwagen vollkommen zerstört wurde. In dem Wagen war einst der Jugendklub untergebracht. Das Domizil wurde allerdings schon seit einiger Zeit nicht mehr von Jugendlichen genutzt und stand am Feldrand in Richtung Rhinow. Es entstand ein Schaden von 500 Euro. Die Polizei ermittelt nun zum Verdacht der Brandstiftung, da eine Selbstentzündung relativ unwahrscheinlich ist.

+++

Markendorf: Kupfer gestohlen

Unbekannte haben vom Gelände einer Windkraftanlage in Markendorf 20 Kupferkabel gestohlen. Die Kabel waren auf eine Länge von jeweils 13 Meter geschnitten und lagen zum Verbau in Holzkisten bereit. Wann die Kabel letztmalig vollständig am Ort waren, ist nicht bekannt. Der Diebstahl wurde am am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr bekannt. Der Wert der gestohlenen Leitungen beträgt etwa 6000 Euro.

+++

Zossen: Pkw entwendet

Unbekannte haben zwischen Montag, 19 Uhr, und Dienstag, 2.30 Uhr, einen auf einem Parkplatz in Waldstadt in Zossen abgestellten Golf entwendet. Das Auto hat das amtliche Kennzeichen TF-TH 850. Eine Zeugin hatte den Pkw am Dienstag gegen 2.30 Uhr in Baruth auf einer Straße fahren sehen, konnte den Fahrer aber nicht beschreiben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Luckenwalde unter Tel.  0 33 71/60 00 entgegen.

+++


Riesdorf: Einbruch in Gartenhäuschen

Unbekannte sind in der Nacht von Montag zu Dienstag zwischen Mitternacht und 7.30 Uhr in der Gemeinde Riesdorf in zwei Gartenhäuschen eingebrochen. Sie brachen die Vorhängeschlösser auf und entwendeten aus den Gartenhäuschen Rasenmäher, Bohrmaschine und Kettensäge. Auch die Vorhängeschlösser nahmen sie mit. Zudem brachen sie in einen weiteren Bungalow ein. Von dort ließen sie Kettensäge, Akkuschrauber, Bohrmaschinen und Winkelschleifer mitgehen. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden insgesamt etwa 2500 Euro.

+++

Luckenwalde: Fehler beim Ausparken

Ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Teltow-Fläming ist am Mittwochmittag gegen 12.45 Uhr auf dem Tankstellengelände an der Salzufler Allee in Luckenwalde beim Ausparken gegen ein anderes Auto gefahren. Verletzt wurde niemand. Beide Autos blieben fahrbereit. Es entstand ein Schaden von etwa 600 Euro.

+++


Ludwigsfelde: Gartenmöbel gestohlen

Unbekannte sind zwischen Dienstagabend, 19 Uhr, und Mittwochmorgen, 8.45 Uhr, in eine Verkaufseinrichtung am Cottbuser Weg in Ludwigsfelde eingebrochen. Sie brachen einen Bauzaun auf und entwendeten diverse Gartenmöbel aus der Einrichtung. Die genaue Höhe des Schadens wird noch ermittelt.

+++

Jüterbog: Radfahrer und Pkw stoßen zusammen

Auf der Kreuzung der B101/B115 ist am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr ein VW mit einem Rennradfahrer zusammengestoßen. Die 62-jährige Autofahrerin, die in Richtung Herzberg unterwegs war, hatte zunächst bei Rot an der Ampel angehalten. Als dann die Ampel für sie auf Grün schaltete, fuhr sie an. Dabei kam es zur Kollision mit dem 76-jährigen Rennradfahrer, der den Radweg der B115 aus Richtung Markendorf in Richtung Jüterboger Innenstadt befuhr und gerade die Kreuzung überquerte. Zeugen berichteten, dass der Radfahrer bei Rot auf die Kreuzung gefahren sei. Er wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

+++

Ahrensdorf: Vorfahrt nicht beachtet

Ein 18-jähriger Mopedfahrer wollte am Dienstagabend gegen 19.10 Uhr aus der Großbeerener Straße in Ahrensdorf kommend auf die Landstraße 795 auffahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines VW mit Anhänger, der auf der Großbeerener Straße in Richtung Siethen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Der Mopedfahrer stürzte und wurde mit Verdacht auf einen Beinbruch ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von etwa 5200 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg