Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kein Platz für Rivalitäten beim Motorcycle Jamboree
Lokales Teltow-Fläming Kein Platz für Rivalitäten beim Motorcycle Jamboree
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 18.07.2018
Benzin holen: Beim Strong Man Contest mussten die Teilnehmer viel Kraft und Ausdauer zeigen. Quelle: Isabelle Richter
Altes Lager

Wenn in Niedergörsdorf das Motorcycle Jamboree startet, dann schlägt selbst das härteste Rockerherz etwas höher. Bereits zum 28. Mal fand das beliebte Biker-Treffen auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Altes Lager statt und fand dort am Samstagabend seinen Höhepunkt.

Für etwa 6000 Motorrad- und Musikfans gab es in diesem Jahr unter anderem Auftritte von Rockröhre Doro Pesch oder der Heavy Metal Band Accept zu sehen. Zudem wurde am Samstagabend eine Harley Davidson Sportster 1200 im Wert von über 10 000 Euro verlost. Und auch sonst gab es auf dem Gelände eine Menge Angebote zum rockigen Zeitvertreib.

Probefahren und Kräftemessen

Wer sich beispielsweise noch nicht ganz sicher ist, welche Maschine es beim nächsten Kauf sein soll, der konnte bei einer geführten Probefahrt durch Jüterbog schon mal im Vorfeld die neuesten Modelle der Marke Indian testen. Auf der großen „Food & Drink Area“ boten außerdem zahlreiche Händler ihre Waren an. Von Schmuck bis hin zu bunten Aufnähern und dem schnellen Tattoo ohne Schmerzen war auch hier alles vertreten, was das Rockerherz begehrt.

Für Motorrad- und Musikfans wurde auch in diesem Jahr viel geboten. Hier einige Impressionen.

Neben einem perfekten Styling mit Lederweste, dunkler Sonnenbrille und massivem Schmuck, muss ein echter Rocker aber auch ordentlich Kraft haben. Beim Strong Man Contest konnten die Teilnehmer ihre starken Arme zur Schau stellen und beweisen, dass dort mehr drin ist, als heiße Luft.

Starke Männer mit guten Ergebnissen

Gestartet wurde zunächst mit einem 12 Kilogramm schweren Stein, den die Wettkämpfer wie beim Kugelstoßen so weit wie möglich stoßen mussten. Der Höchstwert lag hier bei fast sieben Metern. In der zweiten Runde wurde es dann mit einem 25 Kilo schweren Eisengewicht schon etwas anspruchsvoller. Trotzdem schaffte es der Sieger dieser Runde auf knapp fünf Meter.

Die für alle wohl schwierigste Disziplin war jedoch der abschließende Kanisterlauf mit je 10 Kilo schweren Kanistern in den Händen. Das ging für dir Teilnehmer nicht nur auf die Arme, sondern auch auf die Lunge. Der schnellste Läufer blieb hier unter zehn Sekunden.

Freundschaftliche Stimmung unter den Rockern

Auch Bernd Hartmann aus Zittau konnte am Wochenende einen Preis mit nach Hause nehmen. Bei einem der Biker-Spiele zeigte er mit viel Geschick, wie man mit einer Harley ganz leicht Bierfässer vor sich her- rollt. „Moped fahr ich seit meiner Jugend und 2002 bin ich dann zum Motorrad gekommen“, sagt er über seine Zweiraderfahrung.

Coole Bikes und extravagante Outfits beim Motorcycle Jamoree in Altes Lager. Quelle: Isabelle Richter

Seit 2003 kommt Hartmann jedes Jahr zum Motorcycle Jamboree und genießt die Zusammenkunft mit seinen Rockerfreunden aus ganz Deutschland. Gerade diese freundschaftliche Stimmung schätzen viele Besucher an der Veranstaltung in Altes Lager. Der Berliner Motorrad-Club „Born To Be Wild“ sorgt auf dem Gelände dafür, dass es keine Rivalitäten zwischen den Clubs gibt.

Detlef Gegautzke fühlt sich ebenfalls seit sechs Jahren wohl auf der Veranstaltung. „Es ist einmalig hier, ich kann es nur jedem empfehlen. Die Atmosphäre und die Leute sind super – wie eine Familie“, sagt der 65-Jährige. Auch er wird im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

Von Isabelle Richter

Am Freitagabend trat Heike Severin (59) mit ihrem Konzertprogramm „Seelenwanderung“ in der Kirchenruine Heinsdorf auf. Tiefe Gefühle und zarte Gitarrenklänge verzauberten dabei das Publikum.

18.07.2018

Mehr Zeit für Zeichnen und Malen und auch für seine Tochter hat der Oehnaer Künstler Conrad Panzner. Der Förderpreis für den Künstlernachwuchs geht in diesem Jahr an den 39-Jährigen.

15.07.2018

Für das nächste Kreiserntefest am 6. Oktober in Schöneiche werden noch Akteure gesucht. Sie sollten sich bis 31. Juli melden.

14.07.2018