Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Anna Scholze spielt Puppen-Schoß-Theater
Lokales Teltow-Fläming Anna Scholze spielt Puppen-Schoß-Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 20.02.2017
Anna Scholze mit ihrem Puppen-Schoß-Theater. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Gottsdorf

Wenn Anna Scholze ihre kleinen Fingerpuppen auf ihrem Schoß ausbreitet und im wahrsten Sinne mit ihnen Theater spielt, leuchten ihre Augen und sie scheint, in einer anderen Welt zu sein. Die 51-jährige Erzieherin aus Gottsdorf hat ihr eigenes kleines Puppen-Schoß-Theater kreiert, tritt damit in Kitas auf und will künftig auch Kurse geben.

Anna Scholze ist fasziniert vom Puppenspiel. Doch es ist nicht das klassische Kasperle-Theater mit einer Holzbühne, das sie begeistert. Die Gottsdorferin breitet ein Tuch über ein Klappbrett auf ihrem Schoß aus; die Puppen sind kaum größer als eine Hand. Als Hauptdarsteller fungieren unter anderem Zwerge und ein kleiner Kasper, ein Urmensch und der Netzkobold, aber auch Schweinchen und Marienkäfer. Tannenzapfen stellen einen Wald dar, Schmetterlinge und andere Tiere komplettieren die Natur.

Auch größere Handpuppen wie Rabe und Esel kommen manchmal zum Einsatz. Quelle: Elinor Wenke

Dann fängt Anna Scholze an, die Geschichte vom kleinen Wicht zu erzählen, der noch kleiner als die Zwerge ist und gern wachsen will. Unterwegs trifft er seine Freundin – die Blütenfee – und eine gelangweilte Schnecke. Zwischendurch werden Lieder eingebaut. „Ich habe schon meine fertige Geschichte im Kopf, aber je nach Publikum kann ich auch improvisieren“, sagt Anna Scholze.

Ihre Puppen fertigt sie ausnahmslos selbst an – aus Wolle, Filz, Stoff oder Draht, aus Naturmaterial wie Zweigen, Steinen oder Früchten.

Erste Begegnung mit Fingerpuppen im Alter von 20 Jahren

„Ich bin ein Wandervogel gewesen“, erzählt die gebürtige Bremerin, die unter anderem auch in Kassel, Hamburg, Süddeutschland und Berlin gelebt hat. „Als Kind hab ich ein Puppentheater nie kennengelernt“, erzählt Anna Scholze. Zum ersten Mal begegneten ihr „Himpelchen und Pimpelchen“ – die Fingerpüppchen – als sie 20 war. Seitdem lässt sie die Puppenspielerei nicht mehr los. Sie baute sich drei Schoß-Theater, kreierte nach und nach ihre Figuren, studierte Geschichten ein und spielte damit vor Kindern und Behinderten. Als Sonne und Tageslicht fungiert ein gelbes T-Shirt, als Himmel ein blaues.

Improvisation mit einfachen Mitteln

Seit 2000 wohnt sie mit ihrer Familie in Gottsdorf und genießt die ländliche Idylle auf ihrem umgebauten Bauernhof. Nun will sie ihr Wissen und ihre Ideen an andere weitergeben. Im Luckenwalder Café „Klassmo“ will sie Kurse anbieten. „Improvisation mit einfachen Mitteln“, umschreibt Anna Scholze ihren Puppen-Schoß-Theater-Workshop. „Wir basteln Puppen und Kulissen, studieren ein einfaches Stück ein oder kreieren ein eigenes“, stellt die Puppenkünstlerin in Aussicht. Gern würde sie sich einen kleinen Stamm interessierter Puppenspieler aufbauen, die sich auch nach den Lehrgängen noch regelmäßig zum Fachsimpeln, Erfahrungsaustausch und Klönen treffen.

Fachliche Voraussetzungen benötigt man nicht. „Nur Spaß am Spielen und Improvisieren“, sagt Anna Scholze.

Von Elinor Wenke

Ina Jahn hat das Restaurant „Zur Erholung“ in der gleichnamigen Luckenwalder Kleingartenanlage übernommen. Am Sonnabend lädt sie zu einem Schlachtfest ein. Und auch sonst ist der Veranstaltungsplan schon gut gefüllt.

20.02.2017

Schreck für zwei Hausbewohner in Blankenfelde: Sie ertappen einen Einbrecher auf frischer Tat und schaffen es – trotz heftiger Gegenwehr – diesen der Polizei zu übergeben. Mehrere Behörden haben den mutmaßlichen Täter bereits gesucht. Er bleibt bis auf weiteres in Untersuchungshaft.

16.02.2017

Bei einem Unfall in Ludwigsfelde ist am Donnerstagmorgen ein Radfahrer verletzt worden. Er hatte an der Ecke Albert-Schweitzer-Straße / Straße der Jugend einem Auto die Vorfahrt genommen, war gegen den Wagen geprallt und gestürzt.

16.02.2017
Anzeige