Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Annäherung mit Hilfe der Kunst
Lokales Teltow-Fläming Annäherung mit Hilfe der Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 25.06.2015
Teilnehmer beim Wiederaufbau-Workshop. Quelle: Lisa Blech
Anzeige
Luckenwalde

Zum Weltflüchtlingstag am Sonnabend lud die Integrationsbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming Christiane Witt gemeinsam mit den Betreibern des Kunstfestivals „Schlachten“ in die Mendelsohnhalle in Luckenwalde ein. Ab dem frühen Nachmittag wurde den Gästen ein buntes Programm von Künstlern aus der ganzen Welt präsentiert, darunter Flüchtlinge und Zuwanderer. Sie setzten im Projekt „Schlachten – Displaced 2015“, passend zur aktuellen Flüchtlingsthematik, auf kreative Weise die Problematik der Vertreibungen und Entwurzelungen um.

Dies geschah – neben der laufenden Ausstellung (die MAZ berichtete) – unter Nutzung von Filmen, Skulpturen und Musik. Den kleinen Gästen wurde Zerstreuung auf der Hüpfburg oder beim Dosenwerfen geboten.

Die Veranstaltung fungierte außerdem als Fest der Begegnung. Die Besucher konnten sich mit Flüchtlingsfamilien unterhalten und auch gemeinsam kreativ werden. Osso Marwan etwa ist seit drei Jahren nach seiner Flucht vor religiöser Verfolgung aus Syrien in Deutschland und hilft dank seiner Begeisterung für Sprachen anderen Flüchtlingen. So übersetzt er vor allem Arabisch und Kurdisch in Krankenhäusern, im Jobcenter sowie in den Schulen. „Man kommt an und dann ist da erst einmal eine neue Kultur, ein neues System“, beschreibt Marwan das Ankommen, „ich lernte die Sprache, fand Ansätze und helfe jetzt anderen.“

Johanna Speidel und Chus López Vidal waren unterdessen in ein Brettspiel vertieft, bei dem sich die Spieler als Migranten auf die Suche nach dem Glück begaben. „Es geht darum, wie viel Zeit man im Leben hat und wie man diese verbringt. Daran schließt sich eine Reflexion an, was alles passieren kann. Es ist schön zu sehen, wie nicht nur Einheimische, sondern auch die Flüchtlingsfamilien mitmachen“, sagte Witt.

Osso Marwan (r.) und Freunde organisierten ein Büfett. Quelle: Lisa Blech

Außerdem fand ein Wiederaufbau-Workshop statt sowie ein musikalischer Session-Workshop mit elektronischer Musik und Instrumenten. Nach einem reichhaltigen Buffet, das Osso Marwan mit seiner Frau zubereitet hatte, lief eine Filmserie über unterschiedliche Flucht- und Verfolgungsgründe. „Ich wünsche mir, dass noch viele Menschen die Ausstellung ansehen und die Veranstaltungen besuchen. Wir stecken bei der Arbeit mit Migranten in den Kinderschuhen und sind auch immer gern Ansprechpartner“, so Witt.

Programm: www.schlachten.org

Von Lisa Blech

Die Mitglieder des CDU-Kreistages Teltow-Fläming setzen auch zukünftig auf ihren Vorstandsvorsitzenden Danny Eichelbaum. Mit knapp 94 Prozent gewann er die Wahl am Freitag, bei der auch zwei andere Themen vorherrschend waren. Die CDU sprach sich gegen die geplante Kreisgebietsreform und für eine würdige Unterbringung von Flüchtlingen aus.

24.06.2015
Teltow-Fläming Kreismeisterschaften im Feuerwehrsport 2015 in Wünsdorf - Siege für Gölsdorf und Gräfendorf

Es gibt im Feuerwehrsport des Kreises Teltow-Fläming einen neuen Champion: Die Männer aus Gölsdorf. Sie lösen im Löschangriff nass Seriensieger Mellnsdorf, ab, Gölsdorf blieb als einzige Mannschaft unter 26 Sekunden. Bei den Frauen waren zwei Mannschaften am Start: Gräfendorf siegte über Nächst Neuendorf.

21.06.2015
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 21.Juni - Betrunkener Radfahrer auf B96 gestoppt

Kummersdorf-Gut: Fahrt endet im einer Hecke +++ Luckenwalde: Betrunken ins Krankenhaus gelaufen +++ Sernow: Zusammenstoß mit einem Reh +++ Trebbin: Nasenbruch nach Schlägerei +++ Mahlow: 40-Jähriger fährt Schlangenlinien +++ Luckenwalde: Drei Schuppen aufgebrochen

21.06.2015
Anzeige