Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Antje Bauroth kümmert sich um die Senioren
Lokales Teltow-Fläming Antje Bauroth kümmert sich um die Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 03.07.2018
Antje Bauroth ist die Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Kreisverwaltung Teltow-Fläming. Quelle: Hartmut F. Reck
Luckenwalde

Antje Bauroth heißt die neue Behinderten- und Seniorenbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming. Die 39-jährige Sozialpädagogin wurde dazu vom Kreistag einstimmig benannt. Vorher war Antje Bauroth im Gesundheitsamt zuständig für die Psychiatrie-Koordination und die Gesundheitsberichterstattung, was auch im neuen Tätigkeitsfeld von Bedeutung ist.

Vor neun Jahren kam sie als Quereinsteigerin in die Kreisverwaltung. Das heißt, dass sie aus der unmittelbaren Praxis kommt. Zuvor hatte sie in Berlin in einer Wohngruppe für geistig behinderte Erwachsene gearbeitet, was sie auch schon zuvor für ein halbes Jahr in England getan hatte. Während ihres Studiums betreute sie einen älteren dementen Mann, dessen Familie sie damit unterstützte.

Affinität zu alten und behinderten Menschen

Insofern passt ihre neue Tätigkeit ganz und gar zu ihren beruflichen Erfahrungen. „Ich weiß nicht warum“, sagt sie, „aber irgendwie liegen mir diese Klienten schon immer am Herzen.“ Andere hätten nun mal eine Affinität zu Kindern, bei ihr seien es eben ältere und behinderte Menschen, sagt die Mutter von zwei Kindern, die selbst in einem Vier-Generationen-Haushalt im Landkreis lebt. Vor zehn Jahren zog sie von Berlin zurück in die Heimat. Und hier kenne sie sich auch gut mit der Mentalität der Menschen aus.

Frage nach ausreichender Ärzteversorgung

In dem ersten Vierteljahr ihrer neuen Tätigkeit oblag es Antje Bauroth, sich in das Sachgebiet einzuarbeiten und die diesjährige Seniorenwoche vorzubereiten. Weitere Aktionen stehen bevor, etwa das Behinderten- und Skaterfest sowie das Dialogforum zu den seniorenpolitischen Leitlinien. Dabei wird es vor allem um die Frage Gesundheit und Pflege im Alter gehen. Also: Ist die Versorgung mit Ärzten im Landkreis ausreichend? Gibt es genügend Sozialstationen und Pflegeheime? Sind die Arztpraxen behindertengerecht erreichbar?

Antje Bauroth ist Ansprechpartnerin und „Kummerkasten“ für Behinderte und Senioren in der Kreisverwaltung Teltow-Fläming. Quelle: Hartmut F. Reck

„Nur 21 Prozent der Arztpraxen in Brandenburg sind barrierefrei“, sagt Antje Bauroth. Hier will sie wie auch in anderen Bereichen diejenigen sensibilisieren, die daran etwas ändern können. „Wir selber können da nur einen Anstoß geben, aber selber nichts entscheiden“, sagt sie.

Wichtigste Aufgabe: Barrierefreiheit

Ihre Hauptaufgabe ist es, die Interessen der Alten und Behinderten zu vertreten und zu unterstützen. Dazu gehört unter anderem, Stellungnahmen zu barrierefreiem Bauen zu schreiben. „Das ist mir sehr wichtig“, sagt sie, „denn wenn erst einmal etwas falsch gebaut wurde, wird es für lange Zeit so bleiben.“ Und wenn etwas komfortabel gestaltet wird, hätten schließlich alle etwas davon. Dabei kriege sie auch sehr viel Gegenwind zu spüren, aber: „Vieles ist schon längst Gesetz. Das denke ich mir ja nicht aus.“ Nur hat sie darauf hinzuweisen.

Und Verständnis dafür zu wecken, was ihr in jeder Hinsicht wichtig ist. Dabei fordert sie es nicht nur von den jüngeren und gesunden Menschen ein, sondern auch von den älteren. Schließlich hätten alle ihre Päckchen zu tragen, meint sie.

Von Hartmut F. Reck

In den Wälder der Region lauern derzeit gleich drei Schadinsekten. Die Raupen von Nonnen, Forleule und Kiefernspinner haben die Kiefernnadel geschädigt. Private Waldeigentümer sind in Sorge.

03.07.2018

In diesem Jahr findet in Nuthe-Urstromtal die Oskar-Barnack-Biennale nicht statt. Es gingen zu wenige Bewerbungen um den Preis zu Ehren des Erfinders der Kleinbildkamera ein.

02.07.2018

Update: Bis zum Montagmorgen waren mehrere Feuerwehren in Kemnitz im Einsatz. Dort war am Sonntag ein Feuer in einer Schweinemastanlage ausgebrochen. Tiere kamen nicht zu Schaden.

05.07.2018