Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Antrittskonzert mit über einem Jahr Verspätung

Kaltenborn Antrittskonzert mit über einem Jahr Verspätung

Das Pfarrhaus der Kirche in Kaltenborn war der Niedergörsdorfer Kirchengemeinde nur noch ein Klotz am Bein. Deshalb verkaufte sie es vor zwei Jahren. Zwei Musiker fanden dort ihr neues Zuhause – und gaben jetzt auch ein bewegendes Antrittskonzert.

Voriger Artikel
Musik im Musikerviertel
Nächster Artikel
Tino Standhaft begeisterte in Thyrow

Lucia Stark und Joachim Zeißig begrüßten ihre neuen Nachbarn mit Klassik von Bach, Mozart und Schubert.

Quelle: Vicotria Barnack

Kaltenborn. Im Jahr 2014 stieß die Niedergörsdorfer Kirche das Pfarrhaus in Kaltenborn ab. Was wegen zu hoher Betriebskosten der Gemeinde nur noch ein Klotz am Bein war, entpuppte sich für zwei Musiker als ihr neues Zuhause. Lucia Stark stammt ursprünglich aus Baden-Württemberg, arbeitet allerdings seit mehreren Jahren als Musikpädagogin in Brandenburg. „Deshalb kennen wir die Gegend schon recht gut“, erläuterte ihr Mann Joachim Zeißig. Er ist ebenfalls Musiker und Abteilungsleiter für Tasteninstrumente an der Bochumer Musikschule.

Dass das Ehepaar seine neuen Nachbarn über ein Jahr auf das Antrittskonzert warten ließ, hat einen simplen Grund. „Im vergangenen Jahr ging auf dem Grundstück alles drunter und drüber“, berichtet Zeißig. Nach den Aufräumarbeiten luden die beiden Musiker am vergangenen Sonnabend schließlich zu einem Konzert mit Orgel, Klavier, Quer- und Blockflöte.

Unter den Gästen begrüßten die inzwischen nicht mehr ganz neuen Kaltenborner nicht nur andere Dorfbewohner, sondern auch einige Bekannte. Lucia Stark hatte Freunde eingeladen, die sie durch einen beruflichen Zwischenstopp in Potsdam kennengelernt hatte. Außerdem verirrte sich der junge Kater des Ehepaares in das Gotteshaus und unterstützte die Musiker moralisch bei ihrem Antrittskonzert, das allerdings nicht der erste Auftritt von Lucia Stark und Joachim Zeißig im kirchlichen Kreis der Gemeinde Niedergörsdorf war. Schon bei anderen Gelegenheiten boten die professionellen Musiker Pfarrerin Ines Fürstenau-Ellerbrock ihre Hilfe an, zuletzt beim Sommerfest der Gemeinde.

Mit der Bereitstellung der Kirche revanchierte sich die Pfarrerin für die bisherige und noch folgende Unterstützung, die das Paar ihr bietet. „Dabei ist es für uns gar nicht so einfach, gemeinsam zu proben“, verriet Lucia Stark. Denn Joachim Zeißig verbringt beruflich bedingt noch immer mehr Zeit in Bochum als im Fläming. „Wir können nur zusammen proben, wenn wir uns ab und zu an den Wochenenden sehen“, erklärt die Musikpädagogin.

Bei dem Konzert am Samstagabend lief nichtsdestotrotz alles nach Plan. Im Anschluss an eine Sonate von Bach, die Zeißig zur Eröffnung auf der frisch restaurierten Orgel der Dorfkirche spielte, folgten sommerliche Stücke aus der Klassik, die zum Verweilen auf dem benachbarten Grundstück des Ehepaares einluden.

Von Victoria Barnack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg