Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Anwohner kämpfen um Parkplätze
Lokales Teltow-Fläming Anwohner kämpfen um Parkplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.03.2016
Der neue Quartiersrat: Jens Greiner, Richard Jendrowiak, Ursula Jaedicke, Claudia Hoffmann, Eveline Kämmerer (v. l.). Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Ohne Gegenkandidaten und ohne Gegenstimmen wurde am Donnerstagabend ein neuer Quartiersrat für das Stadtviertel „Am Röthegraben“ gewählt. Rechtzeitig zu diesem Wahltermin in der Kita „Burg“ fand sich mit Ursula Jaedicke noch eine fünfte Kandidatin für dieses Gremium, denn der Rat besteht aus fünf Mitgliedern.

Sie gilt im Quartiersrat als „lokaler Akteur“, weil sie zwar nicht im Quartier wohnt, aber dort arbeitet. Sie sei eng verbunden mit dem Stadtteil, sagte sie. „Ich bin im Quartier geboren und ich arbeite im Quartier. Mein ehemaliges Kinderzimmer ist jetzt mein Büro“, sagte die Mitarbeiterin der Geschäftsstelle der Volkssolidarität, die das Quartiersmanagement von Anfang an betreibt. Als weitere lokale Akteurin wurde Claudia Hoffmann gewählt, die aber auch im Quartier wohnt. Als die drei Bürgervertreter wurden Eveline Kämmerer, Richard Jendrowiak und Jens Greiner ebenso einstimmig gewählt wie die beiden Lokalakteure.

Insgesamt waren neben einigen Gästen 25 stimmberechtigte Anwohner des Quartiers gekommen. In Doppelfunktion erschien Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD), nämlich als Bürgerin und als Bürgermeisterin. Als solche bedankte sie sich bei den Mitgliedern des alten Quartiersrates, der genau zwei Jahre zuvor gewählt worden war.

Die Wahl fand in offener Form statt. Das heißt, dass die Stimmkarten bei jedem einzelnen Kandidaten gehoben wurden, was viel Zeit sparte. So gingen immer alle Karten hoch bis auf zwei Fälle, in denen sich die gerade aufgerufenen Kandidaten aus Bescheidenheit enthielten, weil sie sich nicht selbst wählen wollten. Einstimmig war das Ergebnis dann trotzdem.

Nach der Wahl setzte sich der neue Quartiersrat kurz zusammen und bestimmte seine beiden Sprecher. Dies sind Claudia Hoffmann und Richard Jendrowiak. Das Ziel des Gremiums ist, das Quartier zu verschönern und die Lebenssituation zu verbessern. Verstärkt wolle man sich nun um die schwierige Parkplatzsituation rund um das Kreishaus kümmern, betonte Claudia Hoffmann.

Von Hartmut F. Reck

Teltow-Fläming Gedenkfeier für verstorbene Patienten - Gemeinsame Trauer und Erinnerung

117 Patienten des Ambulanten Palliativ- und Hospizdienstes Luckenwalde sind im vergangenen Jahr verstorben. Hinterbliebene und ehrenamtliche Hospizhelfer erinnerten in einer gemeinsamen Feier an sie.

15.03.2016

Die Riesen-Erdbewegungen im neu entstehenden Ludwigsfelder Stadtteil Ludwigsdorf sind vorerst gestoppt. Die Bauaufsicht schritt ein, vor allem weil die Genehmigung für den kleineren der beiden fehlt – er war in den bisher vorliegenden Plänen gar nicht vorgesehen.

14.03.2016
Teltow-Fläming Internationale Tourismusbörse - Urlaub an Nuthe, Notte und Dahme

Die Reiseregionen Fläming, Dahme-Seen und Spreewald werben bei der Internationalen Tourismusbörse mit Wasserwelten, Fahrradrouten und Reformationsgeschichte. In diesem Jahr sind zwar keine spektakulären Ausstellungsstände zu sehen, aber die Angebote klingen verlockend.

11.03.2016
Anzeige