Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Arbeitslosenquote weiter auf Rekordkurs
Lokales Teltow-Fläming Arbeitslosenquote weiter auf Rekordkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 28.02.2018
Sik-Holz-Chef Marc Oelker im Kurz-Gespräch mit Daniel Schade – es geht um einen Job beim Bau. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Es gibt gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt im Landkreis Teltow-Fläming: Die Chancen für motivierte Bewerber – auch für Ältere und Langzeitarbeitslose –, einen Job zu finden, sind groß. Aktuell suchen die Firmen sowohl Fachkräfte als auch Hilfskräfte.

Arbeitslosenzahl sinkt von Januar zu Februar

Die amtliche Zahl der Arbeitslosen betrug Ende Februar im Kreis 4719. „Das sind 104 weniger als Ende Januar und 1087 weniger als im Vorjahr“, berichtet Anja Jahn, Geschäftsstellenleiterin der Arbeitsagentur in Luckenwalde. Die Arbeitslosenquote sank damit von 5,3 im Januar auf 5,2 Prozent im Februar. Es gab bereits erste saisonbedingt Arbeitsaufnahmen im Bereich Bau, Gala-Bau und Landwirtschaft. Jedoch sei es durch den plötzlichen Wintereinbruch zu Verzögerungen gekommen. „Sonst wäre die Arbeitslosenquote sicher noch geringer“, vermutet Anja Jahn.

Anja Jahn, Geschäftsstellenleiterin der Arbeitsagentur in Luckenwalde. Quelle: Margrit Hahn

Sie verweist auf die möglichen Umschulungen und Weiterbildungen, die angeboten werden. „Wir machen die Bewerber fit für den Arbeitsmarkt“, sagt sie. Gesucht werden derzeit Fachkräfte im Metall- und Elektronikbereich, aber auch Sozialpädagogen und Erzieher, Reinigungspersonal, Köche und Küchenhilfen sowie weiterhin Fachpersonal im Gesundheits- und Pflegebereich. Zudem werden dringend Lagerarbeiter für die Zossener Region benötigt.

Um noch mehr Arbeitslose in Lohn und Brot zu bringen, hat Heike Schönbeck, Stellenvermittlerin im Arbeitgeberservice, eine besondere Aktion initiiert. Sie lud in Luckenwalde erstmals zu einer „Jobinale“. Dazu hatte sie fünf Unternehmer aus der Baubranche und zehn Arbeitslose eingeladen, damit sie sich spontan kennenlernen.

Speed-Dating für Unternehmer und Arbeitslose

„Wir haben uns überlegt, dieses Mal einen völlig anderen Weg einzuschlagen. Ohne Lebenslauf und Bewerbungsmappen und ohne Vorurteile“, erklärt Anja Jahn das Speed-Dating zwischen Unternehmern und Arbeitssuchenden. Zehn Minuten hatten die Arbeitslosen, um ihr Gegenüber von sich zu überzeugen. Um allen die gleichen Chancen zu geben, klingelt genau nach zehn Minuten der Wecker. Dann wurde gewechselt.

Regionale „Jobinale“

Im Bereich Luckenwalde sank die Zahl der Arbeitslosen im Februar um 48 auf 2445. Das entspricht einer Quote von 7,2 Prozent – im Vergleich zu 8,6 Prozent im Februar 2017.

Freie Stellen werden aktuell 727 im Südkreis angeboten.

Im Zossener Bereich der Arbeitsagentur waren im Februar 2274 Personen arbeitslos gemeldet (minus 56) – eine Quote von 4 Prozent. Im Vorjahresmonat waren es 5,1 Prozent.

Gesucht werden Mitarbeiter für 2072 offene Stellen im Norden.

Die Arbeitsagenturen im Bezirk Potsdam veranstalten am 21. März von 11 bis 18 Uhr eine „Jobinale“ in der Landeshauptstadt.

77 Unternehmer warten in der Waschhaus Arena und in der Schinkelhalle auf Ausbildungs- und Jobsuchende.

Die Vermittler hatten im Vorfeld geprüft, wer in Frage kommt und daraufhin Interessierte eingeladen. Von den zehn Arbeitssuchenden waren acht im Alter von 30 bis 62 Jahren am Start. Daniel Schade aus Luckenwalde ist Tief- und Rohrleitungsbauer. Er möchte gern in die Holzbranche wechseln und nutzte die Gelegenheit, um mit Marc Oelker, Geschäftsführer von Sik-Holz in Langenlipsdorf, ins Gespräch zu kommen. Nach zehn Minuten stand für den Unternehmer fest, dass er dem jungen Mann eine Chance geben will: „Wir haben uns zum Bewerbungsgespräch verabredet.“

Zehn Minuten für die Chance auf einen neuen Job

Ihm habe diese Art Bewerbungsgespräch gefallen, sagte Oelker: „Das würde ich jeder Zeit wieder machen.“ Die zehn Minuten seien für ein erstes Gespräch völlig ausreichend gewesen. Er hat sieben von den insgesamt acht Männern für weiterführende Gespräche in sein Unternehmen eingeladen. So ein Schnellverfahren nehme ihm vor allem viel Arbeit ab, so Oelker weiter: „Mir gefiel besonders, dass nur Arbeitsuchende eingeladen waren, die für die Baubranche in Frage kommen.“

„Wir hatten gehofft, dass es in Luckenwalde ebenso gut läuft, wie in Trebbin“, sagte Anja Jahn. Nach der positiven Resonanz wird überlegt, ähnliche Speed-Datings auch für andere Branchen zu organisieren.

Von Margrit Hahn

In der Nacht von Montag zu Dienstag ist in Genshagen der Diebstahl eines Kleintransporters gescheitert. Die Täter machten sich an dem Fahrzeug zu schaffen, entwendeten es aber nicht.

28.02.2018

Bei der Bahn in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald behindern am kommenden Wochenende und in der kommenden Woche Baustellen den Verkehr. Es kommt zu Verspätungen und Zugausfällen. Betroffen sind die S46 und S9 sowie der RE2, RE3, RE5, RE7, die RB14 und die RB22.

28.02.2018

In Luckenwalde wurden zwei Fahrzeuge in Bahnhofsnähe beschädigt. Am Morgen schlugen unbekannte Täter eine Scheibe bei einem VW-Transporter ein, stahlen offenbar aber nichts. Später wurde ein VW Lupe aufgebrochen, um ein bestimmtes Bauelement aus der Konsole abzumontieren.

28.02.2018
Anzeige