Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Asylbewerber erhalten Chipkarte
Lokales Teltow-Fläming Asylbewerber erhalten Chipkarte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 22.06.2016
Beigeordnete und Sozialdezernentin Kirsten Gurske.
Anzeige
Luckenwalde

Asylbewerber können die ihnen zustehenden Krankheitsbehandlungen nun direkt in Anspruch nehmen, ohne vorher den Umweg über das Sozialamt einschlagen zu müssen. Sie bekommen eine elektronische Gesundheitskarte, über welche die Behandlungskosten abgerechnet werden. Die Kosten dafür trägt das Land. Diese Neuigkeit konnten die Beigeordnete Kirsten Gurske (Linke) und Guido Kohl vom Sozialamt dem Ausschuss für Gesundheit und Soziales am Montag berichten.

Bisher mussten die Flüchtlinge und Asylbewerber vor jedem Arztbesuch erst einen Krankenbehandlungsschein im Sozialamt der Kreisverwaltung in Luckenwalde abholen. Bisher wurden die Kosten für die notwendigen, aber eingeschränkten Leistungen bei Krankheit, Schwangerschaft und Geburt vom Kreis getragen, der dies aus der Kostenerstattungspauschale finanzieren musste. Das war oft nicht auskömmlich.

Inzwischen haben das Land und die kommunalen Spitzenverbände eine Rahmenvereinbarung mit den verschiedenen Krankenkassen des Landes Brandenburg ausgehandelt, wonach die Asylbewerber eine Chipkarte erhalten und damit einen unbürokratischen Zugang zur Gesundheitsversorgung erhalten. Dadurch werde der Verwaltungsaufwand deutlich reduziert, so Gurske, und führe zu einer deutlichen Anhebung der Lebensqualität und auch zu einer besseren Integration.

Das bisher von den Landkreisen befürchtete Risiko eines Missbrauchs der Chipkarte werde vom Land übernommen ebenso wie die Kosten für die erbrachten Leistungen und auch für die Verwaltung, betonte Guido Kohl: „Wir geben die mit uns abgerechneten Kosten an das Land weiter.“ Das Landhabe sich da eindeutig positioniert.

Jetzt muss nur noch der Kreistag am kommenden Montag dem Beitritt zur Rahmenvereinbarung zustimmen. Der Ausschuss tat das bereits einstimmig.

Von Hartmut F. Reck

Drei Hüte aus Keramik schmücken den Boulevard in Luckenwalde. Die Künstlerin Christa Koslitz aus Luckenwalde hat die schicken Kopfbedeckungen geschaffen. Sie sollen spielerisch an die Hutmacher-Geschichte von Luckenwalde erinnern.

22.06.2016
Teltow-Fläming Todesstatistik des Kreis-Gesundheitsamts - Ursache Nr. 1: Herz- und Kreislaufkrankheiten

Fast die Hälfte aller 2014 in Teltow-Fläming registrierten Todesfälle hatten Herz- und Kreislaufkrankheiten als Ursache. Das geht aus der Statistik des Kreis-Gesundheitsamts hervor. Um daraus aber Rückschlüsse zu ziehen, sind die Zahlen aus dem Landkreis viel zu klein, meinte der Amtsarzt im Kreis-Gesundheitsausschuss.

22.06.2016
Teltow-Fläming Oldtimer und Trödel in Dahme - Die Suche nach dem Erlkönig

Jeder letzte Juni-Sonntag ist in Dahme Ottma-Tag. Oldtimer-, Teile, und Trödelmarkt verbirgt sich hinter der Abkürzung. 8000 Besucher aus Nah und Fern kamen im vergangenen Jahr zum Schauen, Staunen und Anfassen.

22.06.2016
Anzeige