Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Auffrischungskur für den Dammtorturm
Lokales Teltow-Fläming Auffrischungskur für den Dammtorturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:40 27.09.2016
Der Fuß des Turmes und der Eingangsbereich zur Turmstube sind großzügig abgesperrt. Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Jüterbog

Ein Baugerüst rings um den Dammtorturm vis-à-vis des Dammtorzwingers verrät seit Ende voriger Woche: Dort tut sich etwas.

Auf der Westseite unterhalb der Zinnenebene sind Mauerwerksverformungen und großflächige Ziegelabplatzungen sichtbar, sodass der Turm seit geraumer Zeit mit einem Netz gesichert werden musste. Auch die Sanierung der Brüstungen, Turmzinnen und des geputzten Turmhelms, sowie die Verpressung von Hohlräumen und die Neuverfugung des Ziegel- und Natursteinmauerwerks gehören zu den bereits im Sommer vergebenen Bauleistungen. Der Boden des freiliegenden, oberen Turmumgang wird als Witterungsschutz mit einer Gussasphaltdeckschicht überzogen. Zugleich erhält das Bauwerk eine innen geführte Regenentwässerungsanlage.

Beide Türme und der Zwinger sind Reste der ursprünglichen Toranlage, die aus Außen- und Innentor und Zwinger bestand. Der Torbogen wurde 1851 abgerissen, da die enge und niedrige Durchfahrt ein Verkehrshindernis war.

Der Rundturm hat eine Höhe von 32,26 Metern und einen Durchmesser von 7,35 Metern. Das Innere ist viergeschossig und diente als Waffenkammer und Gefängnis.

Von Uwe Klemens

Im Wildpark Johannismühle gibt es jetzt einen Kinderbauernhof. Am Wochenende wurde er eröffnet. Seit dem Frühjahr hatte der Park daran gearbeitet.

27.09.2016

Weniger Barock, mehr Moderne: Für die Sanierung und Umgestaltung des Dahmer Schlossparks liegt nun ein Konzept vor. Das Büro aus Bad Belzig hat es kürzlich vorgestellt. Die Umsetzung wird allerdings Jahre dauern – schon wegen der Kosten.

26.09.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 26. September - Unfall mit drei Lkw auf der A10

Am Montagmittag ist ein Lkw auf der A10 zwischen Ludwigsfelde-West und dem Dreieck Nuthetal auf einen weiteren Lastwagen aufgefahren, der am Ende eines Staus vor der Baustelle am Dreieck Nuthetal stand. Dieser wurde auf einen dritten, vor ihm stehenden Lkw geschoben. Der Unfallverursacher wurde verletzt.

26.09.2016
Anzeige