Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ausbau der B115 dauert bis Ende November
Lokales Teltow-Fläming Ausbau der B115 dauert bis Ende November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 25.10.2016
Auch Schleichweg-Nutzer kommen hier nicht vorbei. Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Markendorf

Noch etwas Geduld brauchen Autofahrer, die Markendorf passieren. Dass das ursprüngliche Ziel, die Erneuerung der B115 bis Ende September in zwei Monaten Bauzeit zu bewerkstelligen, nicht gehalten werden kann, war bald nach Baubeginn klar. Nun verzögert sich die Freigabe der wichtigen Ortsdurchfahrt weiter. Frühestens Ende November ist mit der Fertigstellung zu rechnen.

Personelle Engpässe

Hauptgrund für die Verzögerung von rund zwei Monaten waren Probleme bei der Erneuerung der Straßenentwässerung mit denen man im Vorfeld nicht gerechnet hatte. Nun bringen personelle Engpässe bei der ausführenden Firma Matthäi den Zeitplan erneut durcheinander, wie der zuständige Landesbetrieb für Straßenwesen auf MAZ-Anfrage mitteilt. Einen konkreten Termin für die Freigabe zu nennen, sei derzeit nicht möglich.

Fertiggestellt sind mittlerweile die Fahrbahn und die Verkehrsinseln an den Ortsausgängen in Richtung Jüterbog und Petkus. Zu Wochenbeginn erfolgte das Auftragen der so genannten Deckschicht aus besonders strapazierfähigem Asphalt. Dafür wurde die Straße komplett gesperrt, sodass auch die illegalen Schleichwegnutzer schlechte Karten hatten und wieder umkehren mussten.

Asphaltieren und Pflastern in den nächsten Wochen

In den kommenden Wochen erfolgt das Asphaltieren und Pflastern der Nebenbereiche, wie beispielsweise der Einmündungen der Nebenstraßen und der Grundstücksauffahrten. Letzte Maßnahmen sind dann die Wiederherstellung der Gehwege und das Aufstellen der Straßenbeleuchtung.

Von Uwe Klemens

Zehn Jahre hat die Eingangstafel zur Museumsscheune gehalten, dann blätterte langsam die Farbe ab. Jetzt hat Bildhauer Karl Späth das Logo restauriert und mit Ölfarbe wieder aufgefrischt. Damit ist das Museum wieder für jedermann gut zu finden.

25.10.2016

Vor 25 Jahren wurde der Kulturverein Blankenfelde gegründet. Heute betreibt er mit der Alten Aula eine wichtige Kulturinstitution in der Region. 1996 übernahm der Verein die ehemalige Zentralschule. Am Wochenende wird nun gefeiert.

25.10.2016

Am Rangsdorfer See ist eine seltene Zwerggans unterwegs. Es handelt sich um ein Exemplar mit Sender, das der Vogelexperte Bernd Ludwig zwar auf dem PC verfolgen kann, das er aber noch nicht gesehen hat. Das berichtete er bei einer Beobachtungstour an die Ufer des Sees.

25.10.2016
Anzeige