Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ausbildungspreis für Hotel Reuner

Zossen Ausbildungspreis für Hotel Reuner

Die IHK Potsdam hat das Zossener Hotel Reuner als „Top-Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet. IHK-Präsidentin Beate Fernengel und Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher überreichten am Dienstag die Auszeichnung. Der Titel, für den das Unternehmen von einer Fachjury bewertet wird, wird im Jahr nur an sechs Betriebe im Kammerbezirk vergeben.

Voriger Artikel
Bronzemodell der Altstadt entsteht
Nächster Artikel
Unansehnlicher Ehrenhain

Daniel Reuner (l.), Küchenchef und Inhaber, zeigt IHK Präsidentin Beate Fernengel (2.v.l.) sein Hotel.

Quelle: foto: orth

Zossen. Die IHK Potsdam hat am Dienstag das Hotel Reuner in Zossen als „Top- Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet. Zur Übergabe waren IHK-Präsidentin Beate Fernengel, Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher, Siegmund Trebschuh, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung des Kreises und Bürgermeisterin Michaela Schreiber (Plan B) vor Ort. Seit 2003 werden jährlich durch eine Fachjury sechs Betriebe im IHK-Bezirk mit dieser Auszeichnung für ihre Verdienste in der Ausbildung geehrt. Innovation und Nachhaltigkeit sind dabei wichtige Kriterien.

IHK-Präsidentin lobt Unternehmer

„Sie gehen richtig die Probleme an“, lobt IHK-Präsidentin Beate Fernengel das Unternehmen. „Manchmal einen Schritt schneller als andere“, sagt die ehemalige Hoteldirektorin. Wichtig ist vor allen Dingen das Werben um künftige Lehrlinge. In diesem Jahr sind brandenburgweit rund 600 Lehrstellen in gut 100 Berufen offen geblieben. Inhaber und Küchenchef Daniel Reuner hat bei der Suche nach Azubis gute Erfahrungen mit Praktika gesammelt, die er in seinem Haus anbietet. Dadurch sei schon das eine oder andere Ausbildungsverhältnis bereits entstanden.

Hotel 1994 eröffnet

1994 eröffnete das Hotel Reuner, ein Jahr später begannen die ersten Lehrlinge ihre Ausbildung, heute hat es 30 Zimmer, 50 Betten und 15 Mitarbeiter. Familie Reuner, die auch einen Gasthof in Glashütte bewirtschaftet, hat seitdem 65 Lehrlinge ausgebildet, einer jungen Köchin ist sogar der Sprung in die Koch-Nationalmannschaft gelungen. Das Hotel stellt pro Ausbildungsjahr vier Auszubildende ein, zwei im Service, zwei in der Küche.

Um Lehrlinge zu gewinnen, kooperiert Reuner mit Schulen oder beteiligt sich an Ausbildungsmessen. Man müsse auf die jungen Menschen zugehen, sagt er, auch um sie in der Region zu halten.

Hineinschnuppern in andere Hotels

Die Lehrlinge durchlaufen bei den Reuners zahlreiche Geschäftsbereiche. Auch in Glashütte werden sie eingesetzt. Da Reuner Mitglied des Hotelkooperations-Verbunds Flair ist, können die Azubis innerhalb von Deutschland in ein anderes Hotel hineinschnuppern.

Sehr zufrieden mit seiner Ausbildung im Hotel Reuner ist Lehrling Chrishopher Seifert. Der 22-Jährige im dritten Lehrjahr aus Glienick wird als Hotelfachwirt ausgebildet. Zuerst wusste er nicht, welche Ausbildung die richtige ist, jetzt fühlt er sich bei Reuners zu Hause und lobt die familiäre Atmosphäre der Ausbildung.

Von Krischan Orth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg