Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Außensanierung am Turm der Dorfkirche
Lokales Teltow-Fläming Außensanierung am Turm der Dorfkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 16.09.2016
Die Pfarrerin Ines Fürstenau-Ellerbrock ist zufrieden mit dem sanierten Fachwerk. Quelle: Victoria Barnack
Anzeige
Gölsdorf

Der Kirchturm von Gölsdorf war schon immer ein Sorgenkind. „Alle 100 Jahre muss viel an ihm gemacht werden“, erklärt Pfarrerin Ines Fürstenau-Ellerbrock. Im 18. Jahrhundert wurde er sogar von Grund auf neu errichtet. Seit Juni führt die Kirchengemeinde Niedergörsdorf damit eine lange Tradition fort. Denn nun werden die Gefache, also die Zwischenräume des Fachwerks am Turm, von außen erneuert.

Ein Teil des Fachwerks hatte sich bei einem Sturm 2015 gelöst

120 000 Euro werden investiert. Die Kirchengemeinde, der Kirchenkreis, die Landeskirche und das Land tragen die Kosten gemeinsam. „Lieber würde ich Geld für die schönen Dinge im Innenraum ausgeben“, sagt die Pfarrerin. Die derzeitigen Arbeiten seien allerdings dringend notwendig. Denn bei einem Sturm im vergangenen Jahr hatte sich schon ein Gefache gelöst und bei seinem Absturz auch am Dach Schaden angerichtet. „Dieser Zustand war bei Gottesdiensten nicht mehr zu verantworten“, berichtet Fürstenau-Ellerbrock, die zeitweise in den Gemeinderaum ausweichen musste und spontan nicht einmal mehr zum Spenden sammeln kam.

Das Gerüst steht seit Juni und soll noch im Herbst wieder abgebaut werden. Quelle: Victoria Barnack

Inzwischen hat sich viel getan. Zwar dauern die Arbeiten länger als geplant, dafür werden aber auch gleich andere Baustellen angepackt wie eine teilweise Erneuerung von Dachschiefern. Die Pfarrerin hofft auf einen Abschluss noch im Herbst. Die oberste Etage um die Laterne des Kirchturms ist bereits vom Gerüst befreit.

Von Victoria Barnack

Zehntklässler der Trebbiner Oberschule erlebten in der Heimatstube Geschichte zum Anfassen. Sie erfuhren, wie die Bewohner vor 70 Jahren lebten und sprachen mit Käte Schmidt, die mit ihrer Familie aus Schlesien vertrieben wurde und nach Trebbin kam.

16.09.2016

Eigentlich wollte er im Sport Karriere machen, jetzt ist Fabian Klatt (26) ein erfolgreicher Musicaldarsteller und viel unterwegs. Trotzdem kommt der Berkenbrücker in den Spielpausen gern zurück in sein Elternhaus.

16.09.2016

Während sich die einen über den späten Sommer dieser Tage freuen, bereitet das heiße Wetter vor allem den Landwirten in der Region Kopfzerbrechen. Denn Temperaturen über 30 Grad Celsius und ausbleibender Niederschlag lassen den Mais in diesem Jahr früher reifen als üblich. Das ist besonders für den sogenannten Silomais ein Problem.

16.09.2016
Anzeige