Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Bad Emser zu Besuch

Blankenfelde-Mahlow Bad Emser zu Besuch

Seit 24 Jahren gibt es die Partnerschaftstreffen zwischen Blankenfelde-Mahlow und Bad Ems in Rheinland-Pfalz. Nun war eine Delegation aus Bad Ems in Blankenfelde zu Besuch.

Voriger Artikel
Flugtag mit Gummi-Krokodil
Nächster Artikel
Spielspaß und Technikschau beim Neumarktfest

Die beiden Bürgermeister bei der Begrüßung: Josef Oster (Bad Ems, CDU, vorn 2.v.l.), Ortwin Baier (Blankenfelde-Mahlow, parteilos, 3.v.l.)

Quelle: Andrea von Fournier

Blankenfelde. „Ach, was für eine herrliche Begrüßung, danke!“ Das war der erste spontane Ausruf einer Bad Emserin, die nach einem langen Tag und 600 Kilometern im Bus gut gelaunt am Donnerstag in der Blankenfelder Grünen Passage ankam. Mit ihr reisten 25 weitere Bad Emser Bürger zu den 24. Partnerschaftstagen nach Blankenfelde-Mahlow. Zu diesem traditionellen Treffen, das jährlich abwechselnd in Blankenfelde und der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde stattfindet, begrüßten Mitglieder des hiesigen Partnerschaftskreises mit seinem Präsidenten Detlef Pikarski sowie Bürgermeister Ortwin Baier (parteilos) die Gäste. Herzliche Umarmungen und angeregte Gesprächsgrüppchen zeugten von den lebendigen Beziehungen, die man geknüpft hat.

Generationswechsel in beiden Vereinen

Ortwin Baier wies auf den Generationswechsel hin, der sich vor zwei Jahren in den Vereinen in West und Ost vollzogen hat: In Blankenfelde kamen über ein halbes Dutzend neue Mitglieder an Bord, aktuell sind 40 registriert. Die Bad Emser reisten mit ihrem neuen Präsidenten Rainer Lindner und Bürgermeister Josef Oster (CDU) an.

Wie zu jedem Treffen haben die Blankenfelder ein Veranstaltungsprogramm für die Gäste zusammengestellt. Das ist nicht ganz leicht, denn Bad Ems ist selbst reich an Sehenswürdigkeiten. „Wir waren schon am Funkerberg in Königs Wusterhausen und Berlin haben wir unseren Partnern in den vergangenen Jahren von A bis Z gezeigt“, so Bernd Geng vom Vorstand des Blankenfelder Partnerschaftskreises. Deshalb wird diesmal Potsdam erkundet. Der Landtag, das Krongut Bornstedt sowie Park und Schloss Sanssouci stehen auf dem Programm.

Syrische Flüchtlinge dabei

Außer den Blankenfeldern und ihren Gästen werden auch vier syrische Flüchtlinge dabei sein. Mitglieder des Partnerschaftskreises Blankenfelde hatten sich dafür stark gemacht. „Wir möchten das als einfache Geste verstanden wissen, den Flüchtlingen einen unvergesslichen Tag zu bieten“, sagte Bernd Geng.

Am Sonnabend gab es dann eine Gemeinderundfahrt. Ortwin Baier erläuterte vorab, was die Gäste Neues zu erwarten haben: Geplant war etwa, den Bahntunnel in Dahlewitz zu befahren, der erst am Montag offiziell eingeweiht wird, den Schulanbau am Gymnasium, Sportstätten und Feuerwehren zu besuchen. Wie in den Vorjahren waren einige Bad Emser bei Blankenfelder Freunden untergekommen, andere logieren im Dahlewitzer Townhouse. Am Sonntagmorgen fuhren die Gäste dann zurück. Auf das Jubiläumstreffen nach einem Vierteljahrhundert im nächsten Jahr in Bad Ems sind viele Blankenfelder schon gespannt.

Von Andrea von Fournier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg