Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bärendame Brenda zieht im Wildpark ein

Johannismühle Bärendame Brenda zieht im Wildpark ein

In den Wildpark Johannismühle bei Baruth zieht in den nächsten Wochen eine neue Bärendame ein: Kodiakbär Brenda kommt aus dem Zoo Wuppertal. Sie muss diesen verlassen, weil sie sich mit einem anderen Bären dort nicht versteht und die gemeinsame Haltung der beiden unmöglich ist.

Voriger Artikel
Kätzchen mehrfach angeschossen
Nächster Artikel
Autofahrerin bei Überschlag schwer verletzt

Kodiakbärin Brenda zieht nach Johannismühle.

Quelle: Wildpark

Johannismühle. Im Wildpark Johannismühle zieht ein neuer Bär ein: Es handelt sich um die 24-jährige Kodiakbärin Brenda aus dem Zoo von Wuppertal (NRW). Brenda werde in den nächsten Wochen in dem Wildpark bei Baruth eintreffen, teilte Geschäftsführer Julian Dorsch am Dienstag mit. Sie soll mit auf der rund zwei Hektar großen Bärenanlage leben, in der im Moment nur noch Braunbärdame Karla untergebracht ist. Ihre Artgenossen Dolly und Mausi hatten aus gesundheitlichen Gründen eingeschläfert werden müssen. Die Braunbären stammten aus dem ehemaligen DDR-Staatszirkus.

Lesen Sie dazu : Bärenstreit im Wildpark eskaliert

Nur einzeln auf die Außenanlage

Brenda versteht sich mit ihrer derzeitigen Mitbewohnerin im Wuppertaler Zoo nicht, es sei auch nicht damit zu rechnen, dass sich zwischen den beiden je Harmonie einstellen würde. Deswegen kann derzeit in Wuppertal immer nur ein Bär auf die Außenanlage, der andere muss im Inneren bleiben. „Da dies aber keine dauerhafte Lösung im Sinne des Tierschutzes darstellt, wurde bereits längere Zeit nach einer neuen Bleibe für die Bärendame Brenda gesucht“, berichtet Dorsch. Über die weltweit vernetzten Bärenexperten kam dann ein Kontakt zwischen Wuppertal und Johannismühle zustande.

Brenda kommt aus dem Zoo in Wuppertal

Brenda kommt aus dem Zoo in Wuppertal.

Quelle: Wildpark Johannismühle

In den vergangenen Wochen wurden die Voraussetzungen für den Umzug geschaffen: Im Vorgehege der Bärenanlage wurden zwei Abteile abgetrennt, damit sich die Bären langsam aneinander gewöhnen können. Die Tiere sind von Natur aus Einzelgänger, deswegen müsse es eine durch Tierpfleger gut begleitete Eingewöhnungsphase geben. Sie wird erst nach der Winterruhe im nächsten Jahr in Angriff genommen.

Kodiakbären sind eine vom Aussterben bedrohte Art. Die Tiere kommen nur auf den Kodiakinseln vor Südalaska vor. Sie gehören zu den größten landlebenden Raubtieren der Welt.

24b27ac0-2e68-11e7-bda1-f04a0d6ca6dd

Beim Fest zum 20-jährigen Bestehen des Wildparks Johannismühle waren Greifvögel in einer Flugshow zu sehen, die Besucher kamen ganz nah an die Rehe heran – und konnten sich natürlich auch Bären, Wölfe, Luchse und Löwen ansehen.

Zur Bildergalerie


Von Carsten Schäfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg