Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Bake an Luckenwalder Kreuzung verdeckt die Sicht

Verkehr Bake an Luckenwalder Kreuzung verdeckt die Sicht

Die Luckenwalder Kreuzung Puschkinstraße/Grabenstraße empfinden manche Verkehrsteilnehmer als äußerst unübersichtlich. Die Absperrschranke in der Einbahnstraße verdeckt die Sicht auf der untergeordneten Straße.

Voriger Artikel
Sattelzug prallt in Leitplanke
Nächster Artikel
Großbeeren ist Modellkommune

Die Kreuzung Puschkinstraße/Grabenstraße in Luckenwalde.

Quelle: Elinor Wenke

Luckenwalde. Die Verkehrssituation an der Stopp-Kreuzung Puschkinstraße/Grabenstraße in Luckenwalde empfinden manche Verkehrsteilnehmer als sehr unübersichtlich. So beklagte Odo Richter am MAZ-Sorgentelefon, dass die Warnbake in der Grabenstraße so ungünstig steht, dass sie für Kraftfahrer auf der untergeordneten Straße die Sicht verdeckt. „Man muss weit auf die Straße fahren, um an den geparkten Fahrzeugen in der Einbahnstraße vorbeizuschauen. Das ist gefährlich“, sagte er.

In der Stadtverwaltung wurde die Situation geprüft. „Für die Beschilderung und für die Aufstellung der Absperrschranke gibt es eine verkehrsrechtliche Anordnung“, erklärte Sprecherin Sonja Dirauf. Die Absperrschranke sei notwendig, um zu verhindern, dass Fahrzeuge entgegengesetzt zur Einbahnstraße in Richtung Kantine fahren. Die Absperrschranke sei 1,5 Meter hoch und nach den geltenden Regeln aufgestellt worden.

Stadt sieht keinen Handlungsbedarf

„Weiterhin wurde zusätzlich ein Parkverbot für ein Fahrzeug hinter der Absperrschranke aufmarkiert“, so Sonja Dirauf. Dies solle verhindern, dass dort Autos parken und die Einsehbarkeit aus Richtung Puschkinstraße verbessern. In der Puschkinstraße müsse der Verkehrsteilnehmer am Verkehrszeichen „Halt. Vorfahrt gewähren“ halten und die Kreuzung vorsichtig unter Beachtung des Verkehrs aus der Grabenstraße befahren. „Deshalb gibt es derzeit keine Veranlassung, die Beschilderung zu ändern. Es lässt sich nicht unterbinden, dass parkende Fahrzeuge bis zur Absperrschranke stehen und eventuell die Sichtverhältnisse beeinträchtigen“ so Sonja Dirauf.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg