Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Barack Obama schreibt nach Jüterbog
Lokales Teltow-Fläming Barack Obama schreibt nach Jüterbog
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 18.12.2015
Celine Fischer mit dem Foto von US-Präsident Obama. Quelle: Peter Degener
Anzeige
Jüterbog

Vielleicht ist es der erste Brief aus dem Weißen Haus, der je nach Jüterbog adressiert war. Der große Umschlag aus Washington DC lag vor wenigen Tagen im Briefkasten des Vereins für soziale Selbstverteidigung. Der Inhalt betraf allein die 17-jährige Celine Fischer.

Preis aus der Hand von Auma Obama

Anfang November hatte die Jüterbogerin den „Act Now Youth Award“ der Sauti Kuu-Stiftung erhalten, weil sie sich für Jugendliche und Flüchtlinge in ihrer Heimatstadt engagiert. Der erstmals vergebene Preis und die Stiftung wurden von Auma Obama ins Leben gerufen, der Halbschwester von US-Präsident Barack Obama.

Bei der Preisverleihung in Berlin war der mächtigste Mann der Welt sogar eingeplant, musste aber kurzfristig absagen. Es gab eine Video-Botschaft. Als Entschädigung kam nun ein Brief mit einem großen Foto darin. Darauf beglückwünscht Barack Obama die Preisträger: „Congratulations to the Recipients of the Act Now Youth Awards. Dream big dreams!“ („Herzlichen Glückwunsch für die Preisträger des Act Now Youth Award. Träumt große Träume!“)

Neuer-Ball, Lindenberg-Beutel, Obama-Brief

„Ich hab mich wahnsinnig gefreut, denn das ist ja eine große Ehre und meine Mutter war ganz aus dem Häuschen“, sagt Celine Fischer über die außergewöhnliche Post. Das Foto möchte sie gerahmt an einer Wand in ihrem Zimmer aufhängen. Dort sammeln sich mittlerweile prominente Trophäen: Bei der Preisverleihung erhielt sie einen handsignierten Ball von Nationaltorwart Manuel Neuer und einen Jute-Beutel mit einer Zeichnung des Sängers Udo Lindenberg.

Obama-Schwester kommt nach Jüterbog

Voraussichtlich im März darf die Stadt dann hohen Besuch erwarten: Zwar wird nicht der Präsident, aber immerhin Auma Obama nach Jüterbog reisen, um Preisträgerin Celine noch einmal genauer kennenzulernen.

Von Peter Degener

Das Schullandheim in Dobbrikow ist allen Diskussionen zum Trotz im kommenden Jahr bereits ausgebucht. Allein im Advent beherbergte die Einrichtung 191 Mädchen und Jungen, die meist ihre Klassenfahrten dorthin unternahmen. Die Umwandlung in ein Flüchtlingsheim ist erst seit November vom Tisch.

21.12.2015

Der Kassenkredit der Stadt Zossen wird von bislang 17 Millionen Euro auf nunmehr 25 Millionen Euro aufgestockt. Diesen Beschluss fassten die Stadtverordneten kürzlich. Hintergrund ist, dass die Kommune nicht mehr in der Lage ist, ihren finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Land Brandenburg und dem Landkreis Teltow-Fläming nachzukommen.

21.12.2015

In Teltow-Fläming brechen jedes Jahr rund 25 Prozent der Jugendlichen ihre Ausbildung ab, im Landkreis Dahme-Spreewald sind es rund 20 Prozent. Die Initiative Vera, ein Projekt der deutschlandweit tätigen Senior- Experten, vermittelt jungen Menschen, die Hilfe bei der Entscheidung brauchen, Ruheständler. Diese beraten die Auszubildenden.

21.12.2015
Anzeige