Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Bauarbeiten in der Schützenstraße
Lokales Teltow-Fläming Bauarbeiten in der Schützenstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:05 26.08.2016
Gestern wurde der Fahrbahnasphalt abgefräst. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

In der Luckenwalder Schützenstraße müssen Verkehrsteilnehmer in diesen Tagen Geduld mitbringen. Die Sommerzeit wird für Bauarbeiten genutzt. Zwischen Saarstraße und Tankstelle hat die Belm Tiefbau GmbH am Donnerstag eine Baustelle eingerichtet. Anlass ist die Erneuerung der Trinkwasserleitung durch die Nuwab.

Fahrbahn wird komplett abgefräst

„Wir fräsen die gesamte Oberfläche der Fahrbahn ab“, sagte Polier Mario Nitsche vom Unternehmen Belm. „Weil neben der Trinkwasserhauptleitung auch die Hausanschlüsse erneuert werden, hätte man nach den Arbeiten überall unansehnliche Schlitze auf der Fahrbahn“, sagte Nitsche. Deshalb wird zunächst der Asphalt abgefräst und nach der Verlegung der Trinkwasserleitung die Oberfläche komplett erneuert – ohne Zwischennähte. Zum Abfräsen hatte man sich am Donnerstag Subunternehmen mit schweren Betonfräsen dazu geholt. Heute beginnen die Suchschachtungen.

Bauarbeiten in der Schützenstraße. Quelle: Elinor Wenke

Gearbeitet wird auf einer Gesamtlänge von 300 Metern in zwei Bauabschnitten. Der Verkehr wird durch eine sogenannte Engstellenampel geregelt. „Am ersten Tag herrschte hier ziemliches Chaos“, räumt Nitsche ein. Autofahrer hätten die Ampeln und Sperrungen zum Teil ignoriert; Rettungsfahrzeuge in Richtung Krankenhaus mussten sich dazwischen schlängeln. Es entstanden lange Wartezeiten. Die Arbeiten dauern vor-aussichtlich bis zum 24. September, ab 19. September bis zum Bauende muss die Fahrbahn voll gesperrt werden.

Neue Borde, Baumscheiben und Betonpflastersteine

In Höhe des Schützenplatzes haben Mitarbeiter der Firma Dako indes gestern mit dem nächsten Abschnitt der Gehwegsanierung begonnen. „Wir nehmen das alte Bernburger Pflaster auf, koffern aus, setzen Borde, erneuern die Baumscheiben und legen das neue Betonpflaster“, sagte Ringo Ehrensack. Das Rechteckpflaster wird in den Farben karamell und anthrazit verlegt. Während der Arbeiten müssen Fußgänger die Straßenseite wechseln, eine halbseitige Straßensperrung ist nur in Ausnahmefällen vorgesehen.

Von Elinor Wenke

Im Niedergörsdorfer Ortsteil Lindow herrscht Unzufriedenheit über die geplante Modernisierung der Straßenbeleuchtung. Die alten Quecksilberdampflampen sollen im kommenden Jahr durch LED ersetzt werden. Derzeit wird die konkrete Umsetzung diskutiert. Denn dafür gibt es zwei sehr unterschiedliche Vorschläge.

26.08.2016

Infrastrukturstaatssekretärin Ines Jesse hat das Logistikzentrum der Spedition Kühne und Nagel in Großbeeren besucht und sich über das Güterverkehrszentrum informiert. Sie will transkontinentale Verkehrswege der Hauptstadtregion weiter verknüpfen.

26.08.2016

Seit vier Jahren wird das Gotteshaus in Kloster Zinna restauriert. Nach dem Ende des vierten Bauabschnitts soll mit einem Festgottesdienst während des Gemeindefestes am 11. September die Wiedereinweihung zelebriert werden. Die Kirchengemeinde hofft, zu diesem Anlass wieder ähnlich viele Gäste begrüßen zu können wie vor dem Beginn der Arbeiten.

26.08.2016
Anzeige