Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Bauarbeiten in der Schützenstraße

Luckenwalde Bauarbeiten in der Schützenstraße

Autofahrer brauchen in der Luckenwalder Schützenstraße derzeit Geduld. Zwischen Saarstraße und Tankstelle wird die Fahrbahn erneuert. Eine Engstellenampel regelt den Verkehr. Es kommt zum Teil zu langen Wartezeiten.

Voriger Artikel
Neues Konzept zur Straßenbeleuchtung
Nächster Artikel
Der eine friert, der andere schwitzt

Gestern wurde der Fahrbahnasphalt abgefräst.

Quelle: Elinor Wenke

Luckenwalde. In der Luckenwalder Schützenstraße müssen Verkehrsteilnehmer in diesen Tagen Geduld mitbringen. Die Sommerzeit wird für Bauarbeiten genutzt. Zwischen Saarstraße und Tankstelle hat die Belm Tiefbau GmbH am Donnerstag eine Baustelle eingerichtet. Anlass ist die Erneuerung der Trinkwasserleitung durch die Nuwab.

Fahrbahn wird komplett abgefräst

„Wir fräsen die gesamte Oberfläche der Fahrbahn ab“, sagte Polier Mario Nitsche vom Unternehmen Belm. „Weil neben der Trinkwasserhauptleitung auch die Hausanschlüsse erneuert werden, hätte man nach den Arbeiten überall unansehnliche Schlitze auf der Fahrbahn“, sagte Nitsche. Deshalb wird zunächst der Asphalt abgefräst und nach der Verlegung der Trinkwasserleitung die Oberfläche komplett erneuert – ohne Zwischennähte. Zum Abfräsen hatte man sich am Donnerstag Subunternehmen mit schweren Betonfräsen dazu geholt. Heute beginnen die Suchschachtungen.

Bauarbeiten in der Schützenstraße

Bauarbeiten in der Schützenstraße.

Quelle: Elinor Wenke

Gearbeitet wird auf einer Gesamtlänge von 300 Metern in zwei Bauabschnitten. Der Verkehr wird durch eine sogenannte Engstellenampel geregelt. „Am ersten Tag herrschte hier ziemliches Chaos“, räumt Nitsche ein. Autofahrer hätten die Ampeln und Sperrungen zum Teil ignoriert; Rettungsfahrzeuge in Richtung Krankenhaus mussten sich dazwischen schlängeln. Es entstanden lange Wartezeiten. Die Arbeiten dauern vor-aussichtlich bis zum 24. September, ab 19. September bis zum Bauende muss die Fahrbahn voll gesperrt werden.

Neue Borde, Baumscheiben und Betonpflastersteine

In Höhe des Schützenplatzes haben Mitarbeiter der Firma Dako indes gestern mit dem nächsten Abschnitt der Gehwegsanierung begonnen. „Wir nehmen das alte Bernburger Pflaster auf, koffern aus, setzen Borde, erneuern die Baumscheiben und legen das neue Betonpflaster“, sagte Ringo Ehrensack. Das Rechteckpflaster wird in den Farben karamell und anthrazit verlegt. Während der Arbeiten müssen Fußgänger die Straßenseite wechseln, eine halbseitige Straßensperrung ist nur in Ausnahmefällen vorgesehen.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg