Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Betrug in Jüterbog – Mann gibt sich als Malteser aus

Betrüger sammelt „Spenden“ Betrug in Jüterbog – Mann gibt sich als Malteser aus

Ein Spendensammler in Jüterbog hat sich als mutmaßlicher Betrüger entpuppt. Er hatte sich nicht nur eine rote Malteser-Jacke übergeworfen. Auch sein sonstiges Verhalten wirkte authentisch. Eine Frau hatte trotzdem Verdacht geschöpft.

Voriger Artikel
Riesen-Spinnen und Mega-Käfer
Nächster Artikel
Kreis kündigt Vertrag mit Quellenhof-Betreiber


Quelle: dpa

Jüterbog. Ein Unbekannter hat sich in Jüterbog als Spendensammler des Malteser-Hilfsdienstes ausgegeben. Bekleidet mit einer roten Malteser-Jacke zeigte der Mann einer Jüterbogerin an ihrer Haustür in der Zinnaer Vorstadt einen Ausweis, doch die Frau wurde misstrauisch, als er um ihre Kontodaten bat. Daraufhin hat sie ihn abgewiesen und die MAZ informiert.

Der Vorfall ereignete sich bereits in der vergangenen Woche, jetzt konnten die Malteser auf Nachfrage bestätigen, dass es sich bei dem Mann um einen Betrüger gehandelt haben muss. „An dem fraglichen Tag war kein Spendensammler von uns in Jüterbog oder der Umgebung“, sagt Malteser-Sprecher Matthias Nowak. In Rücksprache mit der Jüterbogerin wurde nun die Polizei informiert. Dort hatte es bislang keinerlei Anzeigen in der Sache gegeben. Die Polizei rät bei Haustürgeschäften zur Vorsicht, weil diese oft zum Diebstahl genutzt werden.

Der Auftritt des falschen „Maltesers“ in Jüterbog entsprach sogar den Vorschriften für die Spendensammler: Sie müssen zum einen in Malteser-Kleidung und mit Ausweis auftreten. Vordrucke für Lastschriftverfahren oder einmalige Überweisungen sind ebenfalls die Regel, da die Sammler kein Bargeld verlangen dürfen. Außerdem sei strikte Freundlichkeit eine der Grundregeln. Niemand dürfe sich zu einer Spende genötigt fühlen.

Nowak rät daher, bei einem Verdacht nicht lange zu warten, sondern sofort bei den Maltesern nachzufragen, ob tatsächlich gerade in diesem Ort gesammelt wird. Nur so habe man eine Chance, den Mann durch die Polizei zeitnah dingfest zu machen. Schon 2014 hatte es im Raum Luckenwalde einen ähnlichen Betrugsversuch gegeben. Damals hatte der Betrüger nicht einmal eine Uniform. Er konnte zeitnah durch die Polizei festgenommen werden.

Von Peter Degener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg