Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Betrunkener Fahrer rammt Zaun und schläft ein
Lokales Teltow-Fläming Betrunkener Fahrer rammt Zaun und schläft ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 19.11.2017
Atemalkoholtest Quelle: dpa
Teltow-Fläming

Übers Wochenende zog die Polizei mehrere teils stark betrunkene Autofahrer im Kreis Teltow-Fläming aus dem Verkehr.

In der Nacht zu Sonnabend traf sie gleich vier alkoholisierte Fahrer an. Am Freitag gegen 21 Uhr wurde in Heinersdorf der 37-jährige Fahrer eines KLT Renault Master angehalten und kontrolliert. Er pustete sich auf satte 2,34 Promille.

Eine Viertelstunde später in Wünsdorf traf es einen 33 Jahre alten VW-Fahrer. Ergebnis des Atemalkoholtest: 0,6 Promille. Er bekam eine Bußgeldanzeige.

Und in Dabendorf gegen 23.15 Uhr wurde ein Skoda angehalten. Der Fahrer (60) schaffte 1,49 Promille im Atem-Test. Gegen die Fahrer des Renault und des Skoda wurden Verkehrsvergehensanzeigen gefertigt, eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Ganz dicke kam es in Blankenfelde. Am Brandenburger Platz streifte der Audi eines 33-Jährigen gegen 1 Uhr einen parkenden Honda. Der Audi-Fahrer flüchtete. Doch er war beobachtet worden. So ermittelte die Polizei seine Wohnanschrift und traf den Fahrer darunter auch an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille, sodass eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt wurden.

Am Sonntag dann die nächste Trunkenheitfahrt, die in einen Unfall mündete. In der Feldstraße in Großbeeren setzte ein 32 Jahre alter MAnn seinen Audi Q7 gegen den Zaun eines Grundstückes. Das nahm ihn wohl so mit, dass er noch hinterm Lenkrad einschlief. Der Motor lief, das Fahrzeug war verschlossen. Polizeibeamten gelang es, den Fahrer zu wecken. Er pustete sich dann auf 1,91 Promille. Neben der Unfallaufnahme wurden eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Von MAZonline

Gleich zweimal wurden im Raum Ludwigsfelde Radlader von Baustellen gestohlen. Die Diebe wussten offenbar genau, wonach sie suchten. Der Schaden ist hoch.

19.11.2017

Mit einem Tucholsky-Programm der sich gegen Rechtsextremismus engagierenden Aktionsbündnisse soll in Halbe angeknüpft werden an frühere Aktivitäten gegen Rechts am Vortag des Volkstrauertages.

18.11.2017

In Luckenwalde gibt es am Heiligabend keine Möglichkeiten für Shoppingtouren und auch die Supermärkte sind geschlossen. Die Händler sind sich einig, das sie diesen Tag mit ihren Familien verbringen werden.

18.11.2017