Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener bedroht Wachmann mit Messer

Wünsdorf Betrunkener bedroht Wachmann mit Messer

Ein betrunkener 18-Jähriger hat in der Nacht von Montag zu Dienstag einen Wachmann in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Wünsdorf mit einem Messer bedroht. Der Wachmann hatte ihm eigentlich wegen eines gestohlenen Handys helfen wollen. Die Polizei überwältigte den Mann.

Voriger Artikel
Gesamterlebnis Gastlichkeit im Fläming
Nächster Artikel
Arbeitsbelastung hat sich verdoppelt


Quelle: dpa-Zentralbild

Wünsdorf. Ein betrunkener, 18-jähriger Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Wünsdorf hat in der Nacht von Montag zu Dienstag einen Wachmann mit einem Messer bedroht. Dieser hatte dem Mann aus Kamerun eigentlich helfen wollen, weil ihm das Handy gestohlen worden war. Doch der 18-Jährige war so aufgebracht, dass er mit dem Messer in der erhobenen Hand und den Worten „I kill you“ auf den Wachmann losging. Dieser brachte sich in Sicherheit und rief die Polizei. Die Beamten konnten dem Mann schließlich gemeinsam mit dem Personal das Messer abnehmen. Er wurde in Gewahrsam genommen, ein Alkoholtest ergab 1,48 Promille.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg