Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Bewerbungssimulation für 1000 Schüler
Lokales Teltow-Fläming Bewerbungssimulation für 1000 Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 04.11.2016
Aufwärmübung mit Trainer Michael Schwarz vor dem theoretischen Teil des Auswertungstreffens in Thyrow. Quelle: Gerald Bornschein
Anzeige
Thyrow

Aus verschiedensten Unternehmen des Landkreises, aus Schulen und Institutionen kamen die Gäste am Mittwochnachmittag in die Kulturscheune Thyrow. Eingeladen hatten die Organisatoren der Veranstaltungsreihe Assessment-Center-Training, Sven Lange und Arne Baron, die Regionalgeschäftsführer der Barmer/GEK in Luckenwalde und Ludwigsfelde.

Sie wollten sich für eine Teilnahme am Gemeinschaftsprojekt in diesem Jahr bedanken und gleichzeitig Anregungen für 2017 sammeln. Das Assessment-Center-Training ist ein Gemeinschaftsprojekt von Barmer/GEK und Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming mit Unterstützung des Wirtschaftsjunioren-Vereins, der Industrie- und Handelskammer Potsdam und der Travel-Academy Julia Horn.

Aufwärmübung vor Auswertungssitzung

Bevor ein Blick aufs Jahr zurück geworfen wurde, versetzte Michael Schwarz, Trainer und Dozent für „Brain Fit“, die Besucher in körperliche und geistige Bewegung. War es noch leicht, die Bewegungen seines Oberkörpers nachzuahmen, musste man schon seine grauen Zellen anstrengen, als hochgehaltene Farbkarten eine andere Richtung vorgaben. Fast sah man die Köpfe rauchen, nachdem nicht die angegebene Farbe als Wort, sondern deren Textfarbe gültig sein sollte. So wird durch Verbindung verschiedener Hirnareale das Gedächtnis trainiert.

Akteure des Assessment-Center-Trainings. Quelle: Gerald Bornschein

Mehr als 1000 Schüler an 14 Schulen durchliefen 2016 die Bewerbungssimulation im Landkreis Teltow-Fläming. Beteiligt waren fünf Oberschulen, sechs Gymnasien, beide Oberstufenzentren und die einzige Gesamtschule im Landkreis. Über diese breite Zustimmung freuten sich die Organisatoren ebenso wie über die Bereitschaft von über 100 Firmenvertretern, aktiv als Juroren mitzuwirken. Das 15. und abschließende Training findet in der nächsten Woche in Baruth statt.

Beim anschließenden Dankeschön-Buffet hatten die Gäste auch reichlich Gelegenheit zum persönlichen Austausch, bevor bereits die Planung für das kommende Jahr in Angriff genommen wurde. Generelles Ziel ist es, die Erfahrungen auch über die Grenzen des Landkreises hinaus zu tragen, dann allerdings realisiert durch jeweilige Akteure vor Ort, denn logistisch ist die Planung bereits jetzt eine Herausforderung.

Diskussion über Information und Zeitplan

Um die Durchführung des Assessment-Center-Trainings weiter zu optimieren, wurden mehrere Punkte in die Diskussion gegeben. Pro und Kontra gab es zur Frage, inwieweit die Schüler im Vorfeld auf die Übungen vorbereitet werden sollten. Künftig wird es einen Schülerbrief als Einladung zur Veranstaltung geben, verbunden mit dem Hinweis zur Vorstellung der eigenen Person. Die Zeitplanung soll weiter an Unterrichtsbeginn sowie an Busfahrzeiten der jeweiligen Schule angepasst werden.

Überarbeitet und ergänzt werden die Aufgaben der Postkorbübung für den Oberschul- und Abitur-Bereich. Aber die Veranstalter wollten beim Ausblick noch nicht alle Neuerungen für die nächste Runde verraten.Im Januar 2017 sollen alle Trainingstermine feststehen, Startpunkt ist der 24. Januar am Luckenwalder Oberstufenzentrum. Die Informationen werden per E-Mail bereitgestellt.

Info: Neue Interessenten wenden sich an sven.lange@barmer-gek.de oder arne.baron@barmer-gek.de;

Von Gerald Bornschein

Nach dem Tod einer 16-jährigen Mopedfahrerin zwischen Großbeeren und Diedersdorf (Teltow-Fläming) am vergangenen Wochenende sitzt der Schock bei den „Motofreaks“ noch immer tief. Eric Krause war bei dem Unfall dabei. „Es läuft immer der gleiche Film ab“, sagt er. Freunde sammeln nun Spenden für die Familie.

04.11.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 4. November - Ludwigsfelde: Flucht nach Spiegelklatscher

Zwei Lkw stießen am Freitag in Ludwigsfelde mit ihren Außenspiegeln zusammen. Bei einem Brummi wurde dadurch die Seitenscheibe zerschlagen und der Fahrer leicht verletzt. Der andere Lastwagen flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht flüchtigen Fahrer.

04.11.2016

Wenn Schüler nicht nur still an ihrem Platz sitzen und an die Tafel schauen, sondern, planen, kochen und gestalten, sind sie meist Teil einer Schülerfirma. Elf Jugend-Unternehmen gibt es in der Region Dahmeland-Fläming. Die Schüler sollen so vor allem auf das Leben vorbereitet werden. Sie können aber noch viel mehr lernen.

04.11.2016
Anzeige