Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Björnsen Bear und Band erobern die Klub-Lounge
Lokales Teltow-Fläming Björnsen Bear und Band erobern die Klub-Lounge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 01.03.2018
Björnsen Baer (r.) und Band bei ihrem Auftritt in der Ludwigsfelder Klub-Lounge Quelle: Marina Ujlaki
Anzeige
Ludwigsfelde

Ein langhaariger, schlacksiger Typ mit Gitarre, in ausgewaschenen Jeans und Karohemd, spielte am Freitag mit Band in der Klub-Lounge. Authentisch, pur und echt wie ihre Songs traten Björnsen Baer und seine Musiker auf. Mit tiefer, eindringlicher Stimme und einem handgemachten Stilmix aus Blues, Folk, Funk und Latinmusic eroberte Björnsen Bear das Publikum auf Anhieb. Folk- und Bluessänger T.S.Steel hatte zuvor als Support für den stimmungsvollen Einstieg gesorgt.

Publikum sang vom ersten Moment an mit

Es passiert nicht so oft, dass bei den Ludwigsfelder Zuhörern der Funke sofort überspringt und sie schon beim ersten Titel mitsingen. Und diese Begeisterung für den sympathischen Björnsen und seine Kölner Bandkollegen Lotta (Violine, Gesang), Basil (Schlagzeug) und Luis (Bass) hielt an bis hin zu den Zugaben.

Sänger stammt aus Ludwigsfelde

Als Bandleader war Björnsen Bear den wenigsten bekannt, einige hatten ihn zur ersten Klub-Lounge mit Julien Müller erlebt. Trotzdem kannten viele Besucher ihn, denn er heißt mit bürgerlichem Namen Björn Hofmann und ist in Ludwigsfelde aufgewachsen. „Ich bin dankbar, dass ich in meiner Heimatstadt auftreten darf und fühle mich sehr wohl. Meine Wurzeln liegen hier, das muss man wertschätzen“, so der Sänger und Gitarrist, der heute in Köln wohnt.

Kulturhaus sucht weitere Bands

Viele Freunde, Mitschüler, Lehrer und Familienangehörige waren gekommen, um Björn zu sehen und zu hören. Seine ersten musikalischen Schritte machte er im evangelischen Jugendchor und mit der Schülerband „Input“. Die Studenten Katharina Wiedergold und Willy Kuhn erinnern sich gut: „Wir kennen Björn als Mitschüler und von einigen Partys“, erzählen sie. „Jetzt sind wir im Internet wieder auf ihn aufmerksam geworden. Uns gefällt seine Musik und die tolle Stimme.“ Klubhauschefin Nadja Hocke freute sich über die gute Resonanz. „ Wir wollen Künstlern aus Ludwigsfelde oder Umgebung eine Bühne geben“, sagte sie.

Wer in der Klub-Lounge auftreten will, kann sich unter kultur@ludwigsfelde.de melden

Von Marina Ujlaki

15 Studenten zeigen in der Ausstellung „Opus.One“ im Jüterboger Wachsmannhaus die Früh- und Hauptwerke berühmter Architekten und ziehen dazu ihr persönliches Resümee. Bei der Vernissage am Sonnabendnachmittag präsentierten sie den Gästen ihre Arbeiten.

01.03.2018

Die Woltersdorfer Karnevalisten verabschiedeten die diesjährige Saison und begeisterten erneut das Niedergörsdorfer Publikum. Im Kulturzentrums in Altes Lager ging am Samstagabend ziemlich die Post ab. Da konnte selbst das Prinzenpaar nicht anders als mit den Gästen kurzerhand eine Polonaise zu starten.

01.03.2018

EIne unbekannte Menge Schrott haben Diebe am Samstagabend aus einer Dachdeckerei in Glau entwendet. Dabei wurden sie von Zeugen gestört und flüchteten. Ihr Fahrzeug konnte später gefunden werden.

27.02.2018
Anzeige