Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow CDU will Baumschutzsatzung abschaffen
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow CDU will Baumschutzsatzung abschaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 10.10.2018
Andreas Buch ist Vorsitzender der CDU-Fraktion in Blankenfelde-Mahlow. Quelle: Christian Zielke
Blankenfelde-Mahlow

Die CDU fordert die Abschaffung der Baumschutzsatzung in Blankenfelde-Mahlow. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion in die Gemeindevertretung eingebracht. Aus Sicht der CDU gibt es genügend Bäume in Blankenfelde-Mahlow. Die Gemeinde lebe von ihrem grünen Image.

Bevormundung der Bürger

Es gebe keinen Grund, die Bürger zu bevormunden und Nachbarschaftsstreits zu riskieren. Keiner werde mehr Bäume pflanzen, wenn er sie nicht wieder absägen darf, so die Partei. Eine eigene Satzung sei wegen des hohen Verwaltungsaufwandes nicht nötig, schließlich gebe es eine Landessatzung. 2008 hatte die Gemeinde die Satzung erlassen. Sie regelt die Fällung und die Ersatzpflanzung von Bäumen auf Privatgrundstücken.

Von Christian Zielke

Der erste mögliche Nachfolger für Ortwin Baier steht fest. Die SPD hat am Dienstag Michael Schwuchow als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Blankenfelde-Mahlow nominiert.

10.10.2018

Wer darf den älteren Menschen in Blankenfelde-Mahlow im Namen der Gemeinde zum Geburtstag gratulieren? Über diese Frage ist ein Streit zwischen dem Bürgermeister und den Ortsvorstehern entbrannt.

10.10.2018

Einem Radfahrer wurde in Mahlow die Vorfahrt genommen. Dadurch krachte er gegen das Auto, dessen Fahrer ihn übersehen hatte. Der Radler musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

09.10.2018