Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Hängepartie um Kita-Plätze
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Hängepartie um Kita-Plätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.06.2018
Aileen Harmsen ist Mutter von drei Kindern. Sie hat fast ein halbes Jahr auf einen Kita-Platz in Blankenfelde-Mahlow gewartet. Quelle: foto: Christian Zielke
Mahlow

Die erlösende Nachricht kam Ende der vorigen Woche. In einem Brief teilte die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow Aileen Harmsen mit, dass es zwei freie Plätze für ihren jüngsten Sohn und ihre Tochter in einer Kita in Mahlow gibt. Für die alleinerziehende Mutter von drei Kindern aus Mahlow geht damit fast ein halbes Jahr Zitterpartie zu Ende. „Ich bin sehr erleichtert“, sagt die 34-Jährige.

Seit Januar hat Aileen Harmsen einen Platz für ihren fünf Jahre alten Sohn und ihre elf Monate alte Tochter gesucht. In ihrer Verzweiflung hat sie sogar in einer Facebook-Gruppe nach Hilfe gefragt und damit eine Diskussion losgetreten. „Plötzlich meldeten sich ganz viele Eltern bei mir, denen es genauso geht“, sagt sie.

Ab August will Aileen Harmsen wieder arbeiten

Ihre Odyssee begann im Januar, als die evangelische Kita in Mahlow den Vertrag für ihren Sohn zu Ende Juli kündigte. Aileen Harmsen nahm sofort Kontakt mit der Gemeinde auf und bewarb sich für zwei Kita-Plätze. Ab Mitte August, wenn ihre Tochter ein Jahr alt ist, wollte Aileen Harmsen wieder als Hotelfachfrau arbeiten. Doch es tat sich lange Zeit nichts. „Irgendwann hieß es, dass alle Krippenplätze belegt sind“, sagt sie.

Die Unterbringung bei einer Tagesmutter wäre keine Alternative, denn auch dort sind die Plätze knapp und ihr Sohn mit fünf Jahren schon zu alt. „Ich wollte beide Kinder in einer Einrichtung haben“, sagt Aileen Harmsen.

Gemeinde kann nicht jeden Kita-Platz-Anspruch sofort erfüllen

Marion Dzikowski, die stellvertretende Bürgermeisterin und Leiterin des Kommunalservice, kennt die Diskussion. „Wir können nicht sofort jeden Anspruch auf einen Kita-Platz erfüllen“, sagt sie. Anfang des Jahres hat die Gemeinde die Kapazität ihrer bestehenden Kitas erweitert –59 zusätzliche Plätze hat diese Sondergenehigmung gebracht, die auch schnell belegt waren.

Im kommenden Jahr drohe ein Engpass von bis zu 80 Plätzen. Verschärft werde die Situation dadurch, dass das Land Berlin immer häufiger die Verträge mit Eltern aus dem Umland kündigt, da auch in der Hauptstadt die Plätze knapp geworden sind.

Gemeinde braucht neue Kitas und Grundschule

Klagen gegen die Gemeinde bringen in der Regel nicht viel. „Wir erkennen den Rechtsanspruch der Eltern an“, sagt Marion Dzikowski, „wir können ihn nur nicht erfüllen“. Die Gemeinde darf nicht mehr Kinder in einer Einrichtung unterbringen, als es der Gesetzgeber erlaubt. Dazu kommt der Mangel an Erziehern.

Bürgermeister Ortwin Baier (SPD) hält zusätzliche Kita-Plätze in den kommenden Jahren für unausweichlich. „Der Druck ist groß. Wir werden im kommenden Jahr über einen Neubau sprechen“, sagt er. Derzeit sei die Gemeinde in ersten Gesprächen über Flächen. Perspektivisch, so Baier, braucht Blankenfelde-Mahlow mindestens zwei neue Kitas, eine Grundschule und eine weitere Sporthalle.

Zahlen und Fakten

840 Kinder sind derzeit in den sechs kommunalen Kitas untergebracht,

170 Kinder sind in den evangelischen Kitas in Mahlow.

In den drei Schulhorten in der Gemeinde werden 849 Kinder betreut. Fast 95 Prozent aller Grundschüler besuchen den Hort.

30 Tagesmütter bieten insgesamt 120 Betreuungsplätze an. Vor einigen Jahren gab es in der Gemeinde noch 38 Tagesmütter.

Von Christian Zielke

Ein Fordfahrer ist in Mahlow in Schlangenlinien durch den Ort gefahren. Die Polizei stellte bei ihm 2,52 Promille Alkohol fest.

25.06.2018

Kirchenchöre, Solisten und Musiker aus der Kirchenregion haben am Sonntagabend in der Mahlower Kirche ein furioses Konzert gegeben. Auf dem Programm standen Bach-Kantaten.

25.06.2018

Ein Logo für den Förderverein haben Schüler der Herbert-Tschäpe-Grundschule entworfen. Beim Schulfest standen jetzt drei Siegerentwürfe zur Auswahl.

25.06.2018