Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Polizei kontrolliert auf dem Schulhof
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Polizei kontrolliert auf dem Schulhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:19 07.11.2018
Andreas Fisch von der Sicherheitsgemeinschaft Blankenfelde-Mahlow (l.) und Revierpolizist Manfred Ewert kontrollieren, ob das Fahrrad von Lukas Dörr verkehrssicher ist. Quelle: Christian Zielke
Dahlewitz

Der Dienstag begann für die Schüler der Herbert-Tschäpe-Oberschule mit einer – nicht immer erfreulichen – Überraschung. Als sie das Schulgelände betraten, wartete schon die Polizei, die es vor allem auf die Radfahrer abgesehen hatten. Die Revierpolizisten Manfred Ewert und Uwe Depner kontrollierten, ob Licht, Reflektoren und Klingel vorhanden sind und auch funktionieren.

Unterstützung gab es von der Sicherheitsgemeinschaft Blankenfelde-Mahlow und dem Präventionsteam der Polizeidirektion West. Hauptkommissarin Ute Streckert und Oberkommissar Axel Schugardt verteilten Reflektoren, Warnwesten, reflektierende Taschen und Informationsmaterial, das zeigt, was zu einem sicheren Fahrrad gehört.

Polizei ruft „Tage der Sichtbarkeit“ aus

In ganz Brandenburg hat die Polizei die „Tage der Sichtbarkeit“ ausgerufen. Bis Donnerstag werden vor allem Fahrradfahrer über die Risiken der dunklen Jahreszeit aufgeklärt. „Dunkel gekleidete Menschen erkennt ein Autofahrer erst aus rund 25 Metern Entfernung“, erklärt Axel Schugardt. Bei heller Kleidung sind es immerhin 40 Meter. Wer hingegen reflektierende Kleidung oder ein Licht mit sich trägt, ist 140 Meter weit zu erkennen.

Schulleiterin Michaela Töpelmann und ihre Lehrerkollegen Lutz Schwabe und Matthias Stiller stehen mit am Schultor. „Man kennt seine Pappenheimer“, sagt Michaela Töpelmann. Ein Großteil der 267 Schüler kommt mit dem Rad. Viele tragen Kopfhörer im Ohr, die so laute Musik spielen, dass sie von ihrer Umgebung nichts mitbekommen. Andere hängen ihren Fahrradhelm über den Lenker, statt ihn auf den Kopf zu setzen.

30 der 82 Fahrräder haben Mängel

Die Bilanz des Tages: Von 82 kontrollierten Fahrrädern haben 30 Mängel. In den meisten Fällen ist die Beleuchtung defekt oder gar nicht vorhanden, andere haben nicht die vorgeschriebenen Reflektoren vorne, hinten, an den Pedalen und den Speichen, wieder anderen fehlt die Klingel. Ein Fahrrad fiel besonders negativ auf. „Es hatte bis auf Bremsen überhaupt keine sicherheitsrelevanten Teile“, sagt Axel Schugardt. Revierpolizist Manfred Ewert hielt alle Mängel auf Listen fest, die die Schüler abarbeiten sollen.

Ute Strecker und Axel Schugardt vom Präventionsteam der Polizeidirektion West verteilten Reflektoren und Info-Material an die Schüler. Quelle: Christian Zielke

Dass Eltern ihre Kinder mit solchen Gefährten auf die Straße lassen, ärgert Michaela Töpelmann. „Alles, was der Sicherheit dient, ist gut“. Die Herbert-Tschäpe-Oberschule liegt direkt an der viel befahrenen L 40. „Wir hatten hier schon einige Unfälle“, sagt die Schulleiterin. Brenzlige Situationen zwischen Autofahrern, Radfahrern und Fußgängern seien keine Seltenheit. Ob die Aktion der Polizei dauerhaft etwas bringt? Michaela Töpelmann hofft es.

Mädchen waren einsichtiger

Einige Schüler, vor allem Mädchen, fanden die Aktion gut, die Jungs waren weniger einsichtig. Einige stellten ihr Fahrrad auf dem Weg ab. Olaf Lehnhardt, in der Polizeiinspektion Teltow-Fläming für Prävention zuständig, will sich manche in den kommenden Wochen noch einmal zur Brust nehmen. „Ich werde eine Nachschulung machen“, sagt er. Silvia Fisch, die Vorsitzende der Sicherheitsgemeinschaft, ist noch rigoroser. „Mein Sohn darf erst wieder mit dem Rad zur Schule, wenn das Licht funktioniert. Bis dahin läuft er.“

Von Christian Zielke

In einem Döner-Imbiss in Glasow (Teltow-Fläming) ist am Dienstagabend ein Mann mit einer Schrotflinte niedergeschossen worden. Mit schweren Verletzungen kam der 49-Jährige ins Krankenhaus. Der Täter war auch am Mittwoch weiter flüchtig.

07.11.2018

Gefahren lauern für Kinder und Jugendliche auf der Straße und im Internet. Mit Training und Selbstvertrauen will der Verein „Angstlos“ aus Blankenfelde jungen Leuten helfen, sicher durchs Leben zu kommen.

06.11.2018

Die AfD in Blankenfelde-Mahlow schickt Michael Pfahler ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Blankenfelde-Mahlow. Er ist derzeit sachkundiger Einwohner im Bauausschuss.

05.11.2018