Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Glasow: Mutmaßlicher Schütze ist tot
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Glasow: Mutmaßlicher Schütze ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 08.11.2018
In einem Döner-Imbiss in Glasow wurde ein Mann mit einer Schrotflinte niedergeschossen und schwer verletzt. Quelle: Christian Zielke
Glasow

Der mutmaßliche Täter, der am Dienstagabend auf Gäste eines Döner-Imbisses in Glasow geschossen hat ist tot. Ermittler fanden ihn am Donnerstag gegen 9.25 Uhr auf einem Parkplatz in der Nähe von Sassnitz auf Rügen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft Potsdam heißt es, es liegen keine Anhaltspunkte vor, dass der 63-Jährige durch Fremdverschulden starb.

Täter schoss mit Schrotflinte

Am Dienstagabend hatte der Tatverdächtige nach einem Streit vor dem Imbiss aus seinem Auto heraus mit einer Schrotflinte auf eine Gruppe von Gästen geschossen und einen 49-jährigen Mann schwer verletzt.

Von Christian Zielke

Nach den Schüssen von Glasow steht die Identität des mutmaßlichen Täters fest. Der Mann ist weiter flüchtig. Er soll zu den Kunden des Getränkemarktes gehört haben, mit dem es schon seit längerem Probleme gegeben haben soll.

08.11.2018

Die Dahlewitzer haben Erbarmen mit dem Dackel von Kunstschmied Werner Mohrmann-Dressel. Sie wollen die Skulptur vor dem Bürgerhaus aufstellen. In anderen Ortsteilen wollte niemand den Dackel haben.

08.11.2018

Ein Verbrechen erschüttert Glasow: Am Dienstagabend wurde ein Mann vor dem Döner-Imbiss mit einer Schrotflinte niedergeschossen und schwer verletzt. Es ist nicht die erste Gewalttat im Umfeld des Geschäfts.

10.11.2018