Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Blumenkastenklau vom Brückengeländer

Neuhof Blumenkastenklau vom Brückengeländer

Ein von dem Neuhofer Thomas Böhm finanziertes Banner am Geländer der Wünsdorfer See-Brücke warnt vor dummdreisten Blumendieben. Insgesamt acht mit roten Hängegeranien bepflanzte Kästen wurden innerhalb kurzer Zeit gestohlen. Ob das Banner Nachahmer abschreckt, bleibt abzuwarten.

Voriger Artikel
Hier haben es Hundehalter so richtig gut
Nächster Artikel
Firmen-Erbe dringend gesucht

Rainer Zurawski ist sauer auf die Blumendiebe.

Quelle: Frank Pechhold

Neuhof. Blumendiebe treiben es ziemlich bunt in Neuhof. Insgesamt acht mit roten Hängegeranien bepflanzte und am Wünsdorfer See-Brückengeländer befestigte Kästen wurden innerhalb kurzer Zeit gestohlen. Darauf macht ein Banner aufmerksam, das der Neuhofer Thomas Böhm auf seine Kosten drucken und anbringen ließ.

Mit dem Banner wolle er den Dieben einen Denkanstoß geben, so Böhm. „Vielleicht geht ihnen ja ein Licht auf, was sie da für einen Mist verzapft haben.“ Aber wahrscheinlich seien die Kästen-Klauer „so blöd, stehlen das Banner und hängen es an ihren Balkon“.

Dann wüsste auch Rainer Zurawski wenigstens, wen er zur Rechenschaft ziehen kann. Der ortsansässige Gärtnermeister, der auch für die CDU im Ortsbeirat sitzt, und sein Sohn Guido Zurawski kümmern sich darum, das jeweils sechs Kästen an den beiden Brücken im Dorf aufgehängt werden. „Die Idee dazu hatte der ehemalige Ortsvorsteher Dieter Jungbluth, um das Dorfbild zu verschönern“, sagt Rainer Zurawski.

Jungbluth habe in Abstimmung mit dem Ortsbeirat Halterungen aus Metall anfertigen und anbringen lassen. Eine Hälfte der Halterungen hängt an der Brücke über dem Fließ, das den Wolziger und Wünsdorfer See verbindet. „Dort kann man sehen, wie schön die Kästen mit den knallroten Geranien an der anderen Brücke ausgesehen haben“, sagt Zurawski.

Vor wenigen Wochen waren plötzlich vier Kästen weg. „Viele Bürger haben an der Brücke angehalten und darüber geschimpft, wie man so was machen kann“, schildert Zurawski seine Beobachtungen. Sieben Tage nach dem ersten Diebstahl habe er vier neue Kästen mit Blumen angebracht. Wieder wurde einer geklaut. Dann verschwanden noch zwei Kästen, kurz darauf der nächste.

„Das ist sehr ärgerlich, eigenartigerweise haben die Diebe immer um die Mittagszeit zugeschlagen, das waren keine Wildfremden. Die müssen sich hier ausgekannt und die Kästen gezielt ausgeguckt haben“, vermutet Zurawski. In Abstimmung mit Ortvorsteher Rolf von Lützow (parteilos) habe er sich nach dem achten Blumenkasten-Diebstahl dazu entschieden, in diesem Jahr nicht noch einmal für Ersatz zu sorgen. „Das bringt ja nichts“, sagt Ortsbeiratsmitglied Rainer Zurawski (CDU). „Aber vielleicht versuchen wir es 2017 noch einmal.“

Von Frank Pechhold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg