Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Brandstifter von Jüterbog wieder auf freiem Fuß
Lokales Teltow-Fläming Brandstifter von Jüterbog wieder auf freiem Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 23.11.2016
Quelle: Victoria Barnack
Anzeige
Jüterbog

Der 20-jährige Tatverdächtige, der einen Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Jüterbog (Teltow-Fläming) gestanden hat, bleibt auf freiem Fuß. Das Amtsgericht Luckenwalde habe den beantragten Haftbefehl abgelehnt, weil keine Fluchtgefahr bestehe, sagte der Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft, Markus Nolte, am Mittwoch. Die Staatsanwaltschaft prüfe nun, Rechtsmittel dagegen einzulegen.

Die Polizei hatte den 20-jährigen nach Hinweisen eines Zeugen gefasst. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Bei dem Anschlag auf das Heim für junge Flüchtlinge am 1. Oktober war niemand verletzt worden.

Von MAZonline

Manfred Stenzels „Räderwerk“ vor dem Bahnhof Luckenwalde greift markante Details der nunmehr 800-jährigen Geschichte der Stadt auf. Das Objekt ist eines der jüngsten Beispiele für besondere Kunstwerke im öffentlichen Raum in der Region.

23.11.2016

Bisher wurden in den Kämmereien der Städte, Gemeinden und Landkreise höchstens Steuern erhoben. Künftig aber müssen die Kommunen auch selbst Steuern zahlen. Für welche Leistungen weiß aber noch niemand – weshalb der Städte- und Gemeindebund die Kommunen zur Vorsicht mahnt.

23.11.2016
Polizei Ermittler vermuten fremdenfeindliches Motiv - Brandanschlag in Jüterbog: Polizei fasst Verdächtigen

Ein Brandanschlag in Jüterbog (Teltow-Fläming) ist so gut wie aufgeklärt. Anfang Oktober hatte ein Unbekannter einen Brandsatz in eine Flüchtlingsunterkunft geworfen. Nun ist ein Mann festgenommen worden, der die Tat bereits gestanden hat. Die Ermittler gehen von einem fremdenfeindlichen Motiv aus. In Jüterbog herrscht Erleichterung über den Ermittlungserfolg.

23.11.2016
Anzeige