Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Brandstifter von Jüterbog wieder auf freiem Fuß

Staatsanwaltschaft prüft Vorgang Brandstifter von Jüterbog wieder auf freiem Fuß

Anfang Oktober wurde in Jüterbog ein Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft begangen. Der Täter wurde geschnappt. Der 20-Jährige gestand die Tat. Doch jetzt ist er wieder auf freiem Fuß. Das Amtsgericht Luckenwalde hatte den beantragten Haftbefehl aus einem Grund abgelehnt.

Voriger Artikel
Kunst am Bahnhof: Alles dreht sich
Nächster Artikel
Mercedes nach Defekt ausgebrannt


Quelle: Victoria Barnack

Jüterbog. Der 20-jährige Tatverdächtige, der einen Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Jüterbog (Teltow-Fläming) gestanden hat, bleibt auf freiem Fuß. Das Amtsgericht Luckenwalde habe den beantragten Haftbefehl abgelehnt, weil keine Fluchtgefahr bestehe, sagte der Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft, Markus Nolte, am Mittwoch. Die Staatsanwaltschaft prüfe nun, Rechtsmittel dagegen einzulegen.

Die Polizei hatte den 20-jährigen nach Hinweisen eines Zeugen gefasst. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Bei dem Anschlag auf das Heim für junge Flüchtlinge am 1. Oktober war niemand verletzt worden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg