Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Briefmarkenwettbewerb zum Thema Vielfalt
Lokales Teltow-Fläming Briefmarkenwettbewerb zum Thema Vielfalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 24.08.2016
Vera Hellberg vom Verein Bürger für Bürger wünscht sich viele Einsendungen für den Briefmarkenwettbewerb. Quelle: Christian Zielke
Anzeige
Mahlow

Sie sind klein und meist unscheinbar, doch Briefmarken sind oft wahre Kunstwerke. Manchmal enthalten die sogenannten Postwertzeichen auch eine politische Botschaft.

Der Verein Bürger für Bürger aus Mahlow ruft nun zu einem Wettbewerb auf. Gesucht werden die besten Briefmarken zu den Themen Vielfalt und Toleranz. Vera Hellberg, die Vorsitzende des Vereins, hofft auf ähnlich viele Einsendungen wie 2011. Damals hatten sich unter dem Motto „Blankenfelde-Mahlow – Ort der Vielfalt“ 60 Menschen beteiligt und 77 Motive eingesandt.

Gewinnermotiv auf Brief

Wie beim ersten Mal sollen auch mit den diesjährigen Gewinnermotiven Briefe befördert werden. Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, aber auch Unternehmen, sollen die Marken für ihre Briefverkehr nutzen. Bei der Post werden dafür sogenannte „individualisierte Briefmarken“ in kleiner Serie hergestellt. Auch Privatpersonen können die Marken bei der Gemeindeverwaltung kaufen. Neben dem raren Motiv hat der Poststicker auch noch einen weiteren Pluspunkt: Vom Verkaufserlös fließt ein Teil an die Stiftung „Großes Waisenhaus“ in Potsdam. Diese verwaltet die Noel-und-Jacqueline-Martin-Stiftung, die sich dem Austausch von Jugendlichen aus Blankenfelde-Mahlow und dem britischen Birmingham verschrieben hat.

In diesem Jahr, anlässlich des 20. Jahrestags des fremdenfeindlichen Angriffs auf den Briten Noel Martin, waren im Juni mehrere Jugendliche aus Birmingham in Mahlow zu Gast. Bald soll ein Gegenbesuch stattfinden. Für den Verein Bürger für Bürger ist das Gedenken an Noel Martin auch nach so vielen Jahren noch wichtig. „Wenn man sich kennt, lassen sich Vorurteile einfacher abbauen“, sagt Vera Hellberg. Und je früher man damit beginne, umso besser.

Verschiedene Altersgruppen

Deshalb richtet sich der Briefmarkenwettbewerb an drei verschiedene Altersgruppen: bis zwölf Jahre, von zwölf bis 20 und ab 2  Jahre. Dem Sieger jeder Kategorie winken 150 Euro Preisgeld und die Ehre, auf einer echten Briefmarke verewigt zu sein. Vorgaben zur Gestaltung gibt es keine. „Die Leute sollen sich einfach trauen, was ihnen zum Thema Vielfalt einfällt. Auch kritische Überlegungen sind willkommen“, sagt Vera Hellberg.

Die Gewinner werden am 18. September beim Gemeindesportfest auf dem Blankenfelder Natursportparkgelände ermittelt. Eine Publikumsjury vergibt Punkte für die besten Motive. Bis zum 10. September kann jeder Vorschläge einsenden. Diese sollten auf A4-Format mit Namen, Alter, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse im Briefkasten des Vereins in Mahlow, Karl-Liebknecht-Straße 39, abgegeben werden. Auch eine Einsendung per E-Mail an vera.hellberg@freenet.de ist möglich.

Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich der Verein für das Zusammenleben in Mahlow. Dem neuen Vorstand gehören neben der Vorsitzenden Vera Hellberg Jürgen Körner als Stellvertreter und Claudia Hagedorn als Kassenwartin an.

Von Christian Zielke

Seit Februar ist die Landstraße zwischen Rohrbeck und Dennewitz voll gesperrt. Bereits zwei Mal mussten die Bauarbeiten und damit auch die Sperrung verlängert werden. Das kann auch noch einige Monate so bleiben, denn jetzt wurden Gefahrenstoffe im Boden der Baustelle entdeckt.

24.08.2016
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 23. August - Haus in Flammen – Nebengebäude evakuiert

In der Byhleguhrer Dorfstraße brach in der Nacht zu Dienstag ein Feuer in einem Gebäude an der Ortsdurchfahrt aus. Feuerwehrleute waren bis in die Mittagsstunden im Einsatz, löschten den Brand und versuchten, ein Übergreifen auch benachbarte Gebäude zu verhindern. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

23.08.2016
Teltow-Fläming Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 23. August - Zusammenstoß beim Wenden

Ein Dacia und Skoda sind am Dienstagvormittag in der Schillerstraße in Jüterbog zusammengestoßen. Der Dacia wollte wenden und beachtete dabei den Skoda nicht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 6500 Euro.

23.08.2016
Anzeige