Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Bürgermeister schweigt zum WBG-Verkauf
Lokales Teltow-Fläming Bürgermeister schweigt zum WBG-Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 02.07.2015
Bürgermeister Carl Ahlgrimm (parteilos) vor der Tür des Großbeerener Rathauses Quelle: Jutta Abromeit
Anzeige
Großbeeren

Zum intern diskutierten Verkauf von Anteilen an der Großbeerener Wohnungsbaugesellschaft (WBG) gab es auch am Donnerstagabend bei der Gemeinderatssitzung keine Informationen. Zwei Einwohner hatten dort öffentlich Fragen zu dem Vorhaben gestellt. Christa Henkel erklärte, sie sei selbst Mieterin bei der WBG, eventuelle Verkaufsabsichten der Gemeinde verunsicherten und verängstigten sie: „Denken Sie auch an die Mieter oder nur ans schnelle Geld?“, fragte sie. Bürgermeister Carl Ahlgrimm (parteilos) antwortete: „Das ist eine nichtöffentliche Verfahrensangelegenheit.“ Das hatte er auch schon gegenüber der MAZ für den Beitrag „Tafelsilber steht zur Diskussion“ so erklärt

Der Großbeerener Uwe Behrendts hakte nach: „Ich wünsche mir aufgrund dieser Entwicklung mehr Öffentlichkeit. Wer ist dort federführend? Ich möchte wissen, wo die Reise hingeht.“ Ahlgrimm appellierte an Behrendts Wissen als ehemaliger Volksvertreter: „Sie waren doch selbst Gemeindevertreter – solche Sachen sind nichtöffentlich zu behandeln, bis sie einen gewissen Stand erreicht haben.“ Behrendts daraufhin: „Ich möchte mich nicht zurechtweisen lassen, ich kenne die Spielregeln. Ich will keine Einzelheiten, ich möchte wissen: Wo soll die Reise hingehen? Und dass wir das erfahren, bevor die Sache in trockenen Tüchern ist.“

Christa Henkel hatte noch einen Appell an die Gemeindevertreter: „Denken Sie nicht nur an die Eigenheim-Besitzer, sondern auch an die Leute in Mietwohnungen.“ Der Gemeinderatsvorsitzende Michael Richter (CDU) entgegnete: „Auch das ist eine unserer Aufgaben für die nächsten Jahre. Es ist sehr wohl ein Ziel, daran zu denken, dass es in Großbeeren bezahlbaren Wohnraum gibt.“

Von Jutta Abromeit

Teltow-Fläming Zwei umgestürzte Weiden haben die wasserdichte Bodenschicht zerstört. - Der Glienicker Dorfteich versickert

Ein schönes Bild bietet der Dorfteich in Glienick nicht. Immer mehr Wasser versickert im Boden und legt Schotter und andere Tragschichten frei. Schuld an der Misere sollen zwei Weiden sein, die Ende März in einer stürmischen Nacht umgeknickt und in den Teich gefallen waren.

02.07.2015
Teltow-Fläming Löwenbrucher Feuerwehr feiert Jubiläum - 80 Jahre Zusammenhalt

Mit einem Festumzug und einem Dorffest hat Löwenbruch am Sonnabend das 80-jährige Bestehen der örtlichen Feuerwehr. Dabei übergab der bisherige Ortswehrführer Dietrich Ulrich sein Amt an seinen Nachfolger Hendrik Zander.

01.07.2015
Teltow-Fläming Die Eier fielen bei einem Streit unter den Vögeln aus dem Nest in Großbeeren - Erstes Storchenfest ohne Jungstörche

Ohne die Hauptakteure musste das Storchenfest in Großbeeren an diesem Wochenende auskommen. Im April waren die Eier der Störche aus dem Nest gefallen, nun kommen sie nur noch gelegentlich zurück. Auf dem Fest warben dafür Naturschützer für den Schutz der Bienen.

01.07.2015
Anzeige