Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Bulldogs, Schlepper und Traktoren

Lynow Bulldogs, Schlepper und Traktoren

Zum großen Schleppertreffen fuhren rund 140 teils historische Schlepper, Traktoren, Bulldogs und andere landwirtschaftliche Gefährte von Lynow nach Schöbendorf und zurück. Nach der Parade konnten die Fahrzeuge noch ausgiebig bewundert werden.

Voriger Artikel
Ausgelassene Stimmung trotz Regen
Nächster Artikel
Brot aus dem Schau-Backofen

Die verschiedensten Gefährte tuckerten zum Umzug über die Hauptstraße in Lynow.

Quelle: Iris Krüger

Lynow. Für eine bestimmte Zeit ging am Samstag gar nichts mehr in Lynow. Ab 12 Uhr war die Straße, die durchs Dorf führt, für den normalen Verkehr gesperrt. Einige Bewohner hatten sich Stühle an den Rand der Straße gestellt und warteten auf das, was dann geschehen würde. Nach und nach kamen immer mehr Menschen hinzu, reihten sich ein in den Pulk von Zuschauern rund um die Kirche. Aus der Ferne klangen Signalhörner, dann zeigte sich ein Polizeiauto. Dieses führte den Tross an, auf den die Zuschauer sehnsüchtig gewartet hatten. Rund 140 Schlepper, Traktoren, Bulldogs und weitere landwirtschaftlichen Gefährte tuckerten gemütlich die Straße entlang, begleitet von Musik, lautem Geknatter und Auspuffgasen. Unter den Fahrzeugen waren viele Oldtimer, die Bewunderungsrufe hervorriefen. So mancher erinnerte sich gern daran, selbst mal ein derartiges Fahrzeug gefahren zu haben.

zum Schleppertreffen wurde historische Landtechnik vorgeführt

zum Schleppertreffen wurde historische Landtechnik vorgeführt

Quelle: Iris Krüger

Unter den Zuschauern war auch Werner Tarrach aus Baruth, der die Veranstaltung aus dem Vorjahr kannte. Diesmal war er mit seinem Schwiegersohn und seiner Enkelin gekommen, um dem Treiben beizuwohnen. „Ich bin sehr technikinteressiert und mag alte Fahrzeuge“, sagt der gelernte Landmaschinen- und Traktorenschlosser. „Ich finde es gut, dass so viele Leute ihre Zeit und ihr Geld investieren, um diese alten Fahrzeuge zu erhalten. Und das, obwohl es immer schwieriger wird“, betont er und freut sich über das große Interesse der Leute, die zu der Veranstaltung gekommen sind.

Der Tross der Schlepper und Traktoren führte über die Hauptstraße in Lynow, dann bis nach Schöbendorf und wieder zurück. Auf der großen Wiese neben dem Festplatz reite sich dann ein Gefährt neben dem anderen ein und ließ sich bewundern.

Zum bereits sechsten Schleppertreffen in Lynow, das einst von Mario Bogen und Klaus Boche initiiert wurde, gab es ein großes Rahmenprogramm. Dazu gehörte unter anderem die Vorführung historischer Landtechnik. In diesem Jahr lautet das Motto „Alles rund um die Brennholzernte“. So war unter anderem geplant, zu demonstrieren, wie man einen Langholzhänger über eine Winde belädt. Auch hatten die Organisatoren eine sechzig Jahre alte Zwei-Mann-Säge aufgetrieben, mit der man die Holzbearbeitung in früheren Jahrzehnten erledigte.

Zudem gab es einen Teilemarkt für Liebhaber der alten Technik. Musikalische Unterhaltung, reichlich Verpflegung, bunte Verkaufsstände und Spielgelegenheiten für die Kinder rundeten das Event in Lynow an diesem Tag ab.

Von Iris Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg