Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Buntes Treiben in der Kollwitz-Straße

Stadtfest Luckenwalde an neuem Ort Buntes Treiben in der Kollwitz-Straße

Bunt ging es zu, als in der Käthe-Kollwitz-Straße am Sonnabend zum ersten mal das Luckenwalder Stadtfest inklusive Trödelmarkt gefeiert wurde. Luckenwalder und Gäste flanierten über die Veranstaltungsmeile. Die kleinen Besucher hatten, unter anderem beim Kinderschminken, ihren Spaß.

Voriger Artikel
Parkende Autos beschädigt
Nächster Artikel
60 Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrand

Besucher flanieren über die Käthe-Kollwitz-Straße auf Höhe des Zoogeschäfts.

Quelle: Lisa Blech

Luckenwalde. Bunt ging es zu, als in der Käthe-Kollwitz-Straße am Sonnabend zum ersten Mal das Luckenwalder Straßenfest inklusive Trödelmarkt gefeiert wurde. „Die Idee für das Straßenfest stammt von den Händlern. In der Käthe-Kollwitz-Straße gab es schon lange keine Veranstaltung mehr. Wir nehmen solche Tipps gerne an“, sagte Maxi Wohlauf, Geschäftsstellenleiterin des Stadtmarketing Luckenwalde e.V. .

Trotz der schweißtreibenden Temperaturen flanierten zahlreiche Luckenwalder und Gäste aus der Region über die Veranstaltungsmeile. Leider gab es, wie üblich bei den Temperaturen, auch Notfalleinsätze. Diese waren jedoch dem fröhlichen Verlauf des bunten Tages nicht abträglich.

Vor allem die Kleinen hatten ihren Spaß beim Kinderschminken und auf der Hüpfburg. Leckermäuler genossen Muffins oder holten sich Popcorn.

Die aktiveren Kinder konnten sich auf dem Rollerparcours austoben, den Ball beim Tischkicker rollen lassen oder selbst beim Torwandschießen punkten. Der Zooladen war zudem bei der Hitze mit einer Wasserfontäne aus dem Gartenschlauch behilflich, was alle Passanten gerne annahmen, um dann im Schatten der Straße weiter zu flanieren.

Die Stadtmarketing-Mitarbeiter und die ansässigen Händler hatten auch an die kreativen Besucher gedacht. Diese konnten bei einer 3D-Straßenmalerei zuschauen oder sich beim Karaoke-Wettbewerb beweisen. Wer es lieber ruhiger anging und sich bei den hohen Temperaturen so wenig wie möglich bewegen und dennoch Spaß haben wollte, lauschte dem Programm mit Annemarie Finkel, lernte Grundkenntnisse des Strickens oder machte es sich beim Eiscafé gemütlich. Die Gelegenheit auf ein Eis nutzte auch Gerda Spanner aus Luckenwalde. „Es ist schön, dass sie das Fest machen“, sagte sie. „Jede Initiative, die die Stadt belebt, ist gut. Die Stimmung ist gut, aber es ist einfach zu heiß! Wenn das Straßenfest mal eine Tradition wird, wäre das toll.“

Thea Rost und Flora Kuhs aus Berlin hatten eigentlich ein anderes Ziel und wussten nichts von dem Straßenfest. Sie waren auf dem Weg zu einer Hochzeitsfeier, mussten aber auf eine Mitfahrgelegenheit warten und schlenderten deshalb über die Feststraße. „Wir sind zufällig hier und direkt vom Bahnhof gekommen. Das Ganze ist wie ein Trödelmarkt und es gibt überall was zu sehen. Wir können uns hier gut die Zeit vertreiben. Es gefällt uns“, sagten die Berlinerinnen.

Wer noch ein paar Kleinigkeiten für den Haushalt suchte, konnte sich beim monatlichen Trödelmarkt des Stadtmarketings umschauen und kleine Schätze mit nach Hause nehmen. Der Markt war extra für die bunte Veranstaltung vom Boulevard in die Käthe-Kollwitz-Straße verlegt worden.

Von Lisa Blech

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg