Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Carnevalclub feiert mit seinem Volk
Lokales Teltow-Fläming Carnevalclub feiert mit seinem Volk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 11.11.2015
Ihre Hoheiten Thomas VI. und Yvonne I. fuhren in einem 65er Oldsmobil vor. Quelle: Martina Burghardt
Anzeige
Jüterbog

Ungeduldig erwartete das Jüterboger Volk am Mittwochvormittag die Ankunft der Narren auf dem Marktplatz. Schul- und Kindergartenkinder begleiteten den Umzug des Carnevalclubs Jüterbog (CCJ) durch die halbe Stadt. Zum Glück blieben die Wolken geschlossen, dafür regnete es jede Menge Bonbons, Konfetti und kleine Geschenke.

Welche Akten als Kanonenfutter herhalten mussten, blieb unerwähnt, obwohl sich diese Frage aufdrängt. Denn das Motto der Session lautet „Ab in die Spur – der CCJ auf Deutschlandtour“.

Pünktlich um 11.11 Uhr übergab Bürgermeister Arne Raue (parteilos) den Schlüssel zur Stadt an das Prinzenpaar Thomas VI. und Yvonne I. und das Kinderprinzenpaar Justus I. und Lilli I. Traditionell lud er nach dem Programm alle Hoheiten, den Elferrat und die Vereinsmitglieder ins Fürstenzimmer zu einem Imbiss ein.

Zur Galerie
Mit Konfettikanonendonner und vielfachem Helau haben die Jüterboger Karnevalisten die fünfte Jahreszeit eröffnet. Nach dem Umzug durch Stadt übergab Bürgermeister Arne Raue den Stadtschlüssel an das Prinzenpaar. Ein großes Fest – und hier sind die Bilder dazu.

Zum Auftakt der Session im 35. Jahr des Bestehens des CCJ gab sich hoheitlicher Besuch vom Karnevalverband Mark Brandenburg die Ehre, darunter auch das Prinzenpaar Ronny und Rita. Zahlreiche Ehrenbekundungen wurden zum Karnevalauftakt unter das närrische Volk gebracht. Die Lindengrundschule bekam für ihre Treue den Wanderpokal des CCJ. Lothar und Monika Pohl sowie Silke Seidemann erhielten den Durchhalteorden.

Während des Bühnenprogramms verkündete Raimund Siegel, der als Moderator und mit seiner Drehorgel seit Jahren für Stimmung in der Stadt sorgt, seinen Abschied vom Karneval – aber nicht ohne ihn mit Rosen und Süßigkeiten zu versüßen.

Mit viel Beifall bedachte das Publikum die Auftritte des Tanzmariechens, der Kindertanzgruppe, der Kleinen Böckchen, des Männerballetts und der Frauentanzgruppe. Stimmungsmusik, viele Umarmungen und Freundschaftsküsse und natürlich das mehrfach aufgerufene „Helau!“ sorgten zusätzlich für beste Faschingslaune.

Am Nachmittag standen für die Karnevalisten zwei Auftritte im Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt auf dem Programm, auch das ist schon lange Tradition. Die drei tollen Tage werden dann im nächsten Jahr gefeiert. Am 29. Januar 2016 geht es los. Den Auftakt macht der Weiberfasching.

Von Martina Burghardt

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 11.11. - Unfall mit Kettenreaktion

Gleich fünf Fahrzeuge wurden bei einem Unfall und seinen Folgen in Blankenfelde beschädigt. Auf einer Kreuzung bog ein Mercedes ab, drängte so aber einen Skoda in den Gegenverkehr, wo dieser heftig mit einem VW zusammenstieß. Eine Frau wurde verletzt. Im Stau, der sich daraufhin bildete, streifte ein Linienbus ein weiteres Auto.

11.11.2015

Der Stadtchor Jüterbog möchte Deutschlands beliebtester Chor werden. Das im Fläming oft gefeierte Laien-Ensemble tritt daher beim Chorgipfel an, einem Wettbewerb des Senders Klassikradio. Es ist das Finale. Und jeder Klick für den Stadtchor zählt.

11.11.2015
Teltow-Fläming Frust und Erleichterung in Großbeeren - Teilverkauf von Wohnungsbaugesellschaft abgelehnt

Faschingsauftakt abgesagt und mit juristischen Schritten gedroht – im Gemeinderat Großbeeren brodelt’s: Die einen sind stinksauer, weil der Zuzugsort kurzfristig kein neues Bauland für weitere Familien hat. Die anderen sind froh, den Verkauf von Anteilen an der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft verhindert zu haben.

14.11.2015
Anzeige