Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Christian Großmann wird Erster Beigeordneter
Lokales Teltow-Fläming Christian Großmann wird Erster Beigeordneter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:28 17.11.2016
Christian Großmann (Mitte), neuer Rathausvize in Ludwigsfelde, Stadtratsvorsitzende Bettina Lugk und Bürgermeister Andreas Igel(alle SPD). Quelle: Abromeit
Anzeige
Ludwigsfelde

Christian Großmann (SPD) wurde am Dienstagabend von den Ludwigsfelder Stadtverordneten zum neuen Esten Beigeordneten der Autobauerstadt gewählt. Er erhielt von 24 anwesenden Stadtverordneten 21 Ja-Stimmen, drei Stadtverordnete votierten gegen ihn. Am 13. Dezember soll Großmann vereidigt werden und am 1. Januar sein neues Amt in der zurzeit 25 500 Einwohner zählenden Stadt antreten.

Lebenslauf Christian Großmann

Geboren 1969 in Bad Harzburg, Abschluss als Diplom-Verwaltungswissenschaftler in Konstanz mit den Schwerpunkten Kommunal- und Regionalpolitik/Politik und Verwaltung

1992-1996 parallel zum Studienabschluss Tätigkeiten in einem Bundesamt und der Wirtschaft

1997 - 2000 Leiter der Kämmerei im Amt Wiesenburg/Mark (PM)

2000 – 2016Amtsdirektor Amt Brück (PM).

Mit dieser Wahl ist eine jahrelange Hängepartie zu Ende gegangen und die Rathausspitze von Ludwigsfelde ab dem Jahreswechsel wieder voll besetzt. Der bisherige Erste Beigeordnete René Böttcher hatte die Funktion wie berichtet aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen. Dem Ersten Beigeordneten war organisatorisch bisher der Fachbereich II zugeordnet; das heißt, der Wahlbeamte leitete die Bereiche Soziales, Familie, Sport und Kultur. Wie die neue Verwaltungsstruktur im Rathaus aussehen soll, will Bürgermeister Andreas Igel (SPD) gegen Ende des Jahres bekanntgeben.

Christian Großmann war einziger Kandidat

Der 47 Jahre alte Großmann war Igels Vorschlag und einziger Kandidat. Beworben hatten sich insgesamt 17 Personen auf die übers Internet, in Printmedien und im Bundesanzeiger ausgeschriebene Stelle. Fünf Männer und eine Frau waren in die letzte Bewerbungsrunde gekommen und hatten sich in einer zweitägigen Vorstellungsrunde sowohl im Rathaus intern als auch in Kurzform vor den ehrenamtlichen Kommunalpolitikern präsentiert.

Als Amtsdirektor in Brück nicht wieder ernannt

Mit Blumen gratulierten Bettina Lugk (SPD), die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, und der Bürgermeister Christian Großmann. Igel hatte seine Auswahl aus den zuletzt zwei Bewerbern so begründet: „Was haben diese beiden wesentlichen Bewerber in der Vergangenheit gemacht, was uns kommunalpolitisch am meisten nutzen kann?“ Der Verwaltungswissenschaftler Großmann stammt aus dem Harz. Vor der Abstimmung sagte er, er sei 2008 und 2016 als Amtsdirektor in Brück (Mark) wiedergewählt worden, wurde jedoch in diesem Jahr nicht ernannt. „Ich habe einen Schlussstrich gezogen.“ Doch fürs Rentnerleben sei es zu früh, „und Gartenarbeit liegt mir sowieso nicht“, sagte er. Ludwigsfelde sei eine Stadt, die in den zurückliegenden Jahren eine Entwicklung mit großer Dynamik erfahren habe. Für die Fortsetzung davon möchte er gern seine Erfahrung einbringen, gemeinsam mit dem Bürgermeister, der Verwaltung und den Stadtverordneten. Nach der Wahl bedankte er sich für das Vertrauen und hoffe, das der drei Abgeordneten, die gegen ihn gestimmt hatten, auch erringen zu können. Dass er seine dritte Amtszeit in der Amtsverwaltung Brück nicht antritt, liegt an einem laufenden juristischen Verfahren: Ein unterlegener Bewerber hatte gegen Großmanns Ernennung geklagt, dieser Streit ist noch nicht beendet. Mit der Wahl in Ludwigsfelde hat Großmann das Feld in Brück geräumt.

Von Jutta Abromeit

Geht es nach dem Willen der Landesregierung, sind die Tage kleiner Kommunen gezählt. Doch deshalb herrscht in der Gemeinde Niederer Fläming keinesfalls Resignation. Bei einer Ideen-Schmiede berieten Verwaltung und Bürger die Möglichkeiten in einer selbstbestimmten Zukunft.

16.11.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 16. November - Taxi brennt vor Krankenhaus

Vor dem Luckenwalder Krankenhaus ist am Dienstag gegen 13 Uhr ein Taxi in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte den Mercedes, an dem aber ein erheblicher Schaden entstand. Als Ursache für das Feuer wird ein technischer Defekt vermutet.

16.11.2016

Glühwein, Crêpes und Bratwurst: Nach Totensonntag beginnt die Weihnachtsmarktsaison in der Region Dahmeland-Fläming. Und damit das wichtigste Jahresgeschäft für die Verkäufer der weihnachtlichen Leckereien. Schausteller erwirtschaften allein in der Adventszeit gut 30 Prozent ihres Jahresumsatzes.

16.11.2016
Anzeige