Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
D-Beschlag ist immer „Griff-bereit“

Luckenwalde D-Beschlag ist immer „Griff-bereit“

In allen gewünschten Materialien, Formen, Farben und Größen und zu jedem Termin liefert das Luckenwalder Unternehmen „D-Beschlag“ in riesigen wie selbst in kleineren Mengen Griffe für Wohn- und Küchenmöbel. Die Firma wurde vor 25 Jahren gegründet und ging aus der Galvanikabteilung des ehemaligen VEB Beschläge hervor. Heute ist sie Marktführer.

Voriger Artikel
Struppi ist geförderte Sprach-Kita
Nächster Artikel
Vom Notenschatz der Thomaner

Sie haben alles im Griff: Thomas Gilewski (l.) und Sebastian Linke hängen Möbelgriffe an Halterungen auf, um sie dann durch die Lackstraße zu fahren.

Quelle: Hartmut F. Reck

Luckenwalde. „Made in Germany“ hat international nach wie vor einen sehr guten Klang. Das Unternehmen D-Beschlag schwört auf deutsche Wertarbeit aus Luckenwalde, setzt damit die Tradition der alten Industriestadt fort und ist weltweit Marktführer bei Möbel- und vor allem bei Küchenmöbelbeschlägen. Denn auch alle bekannten deutschen Küchenhersteller bauen auf die Qualität aus dem eigenen Land. Nicht von ungefähr trägt das Unternehmen das „D“ in seinem Namen, sowohl was die Möbelgriffe betrifft, als auch, was die 2012 neu eingeführte Produktlinie angeht: Einbauleuchten für Möbel, die unter der Bezeichnung „D-Leuchten“ firmieren und das zweite strategische Standbein bilden.

Corado Kinnemann überprüft die Aluminiumleisten, welche die blauen Roboter „Hanni“ und „Nanni“ im Hintergrund geschliffen und entgratet

Corado Kinnemann überprüft die Aluminiumleisten, welche die blauen Roboter „Hanni“ und „Nanni“ im Hintergrund geschliffen und entgratet haben.

Quelle: Hartmut F. Reck

Ohne großes Tamtam erinnerte man sich nun bei D-Beschlag an die Gründung der Firma vor 25 Jahren. 1991 lernten sich der jetzige Inhaber Holger Schmidt und Peter Winter, Betriebsdirektor vom Luckenwalder VEB Beschläge, auf einer internationalen Zulieferermesse kennen. Daraus erwuchs 1992 die Gründung des Unternehmens D-Beschlag mit anfangs sechs Mitarbeitern. Keimzelle war die Galvanik des einstigen volkseigenen Betriebs in der Luckenwalder Krähenheide.

Karola Schneider (vorne) und Marion Pohling bekleben die fertigen Griffleisten aus Aluminium mit Schutzfolie, bevor sie stoß- und bruchsicher zu

Karola Schneider (vorne) und Marion Pohling bekleben die fertigen Griffleisten aus Aluminium mit Schutzfolie, bevor sie stoß- und bruchsicher zum Versand verpackt werden.

Quelle: Hartmut F. Reck

Von hier aus wuchs das Unternehmen beständig durch Investitionen in Maschinen, Einstellungen von Mitarbeitern und Erweiterungen der Produktpalette. So wurden 1996 die ersten längenunabhängigen Relinggriffe aus Stahl, Edelstahl und Aluminium hergestellt. Wer heute eine Küchenschublade aufzieht, kann sich ziemlich sicher sein, dass der Griff aus Luckenwalde kommt. D-Beschlag ist nicht nur Marktführer in Deutschland und Europa, sondern exportiert auch in die USA, nach Kanada, Australien und selbst nach Asien. Zwar versucht die asiatische Konkurrenz überall Fuß zu fassen, „aber dagegen setzen wir Qualität, Verlässlichkeit bei den Lieferterminen, eigenes Design, Sonderanfertigungen und Serien ab 100 Stück“, sagt Geschäftsführer Detlef Wachendorf. Die Griffe werden in kürzester Zeit, in der erwünschten Ausführung und Zahl geliefert. Sie sind sozusagen immer „Griff-bereit“.

Detlef Wachendorf ist Geschäftsführer von D-Beschlag

Detlef Wachendorf ist Geschäftsführer von D-Beschlag.

Quelle: Hartmut F. Reck

Wachendorf pendelt ständig zwischen dem Produktionsort Luckenwalde und dem 2007 errichteten Vertriebszentrum in Herford. Das liegt mitten im ostwestfälischen Zentrum der deutschen Möbelindustrie. „60 bis 70 Prozent der Kundschaft ist dort im Umkreis von etwa 80 Kilometern“, sagt Wachendorf: „Unser größter Kunde stellt 630 000 Küchen im Jahr her. Wenn der mich braucht, bin ich in 20 Minuten bei ihm.“

Axel Jähsert bestückt den Fräsblock, eine speziell für D-Beschlag angefertigte Maschine, mit Stangen, in die Gewinde eingefräst werden

Axel Jähsert bestückt den Fräsblock, eine speziell für D-Beschlag angefertigte Maschine, mit Stangen, in die Gewinde eingefräst werden.

Quelle: Hartmut F. Reck

Währenddessen laufen die hochmodernen Maschinen in Luckenwalde je nach Bedarf im Zwei- oder Dreischichtbetrieb und verarbeiten die unterschiedlichsten Materialien. Lange war Stabstahl in Edelstahloptik der Renner. „Das ist unser Brot- und Buttergeschäft“, sagt der Geschäftsführer, „der augenblickliche Riesenhype sind Aluminiumleisten.“ Das bedurfte wieder neuer Investitionen in entsprechende Verarbeitungsmaschinen, um den Kundenwünschen gerecht zu werden. Dabei werden auch Roboter eingesetzt, die zum Beispiel die Alu-Leisten von allen Seiten schleifen und scharfe Kanten beseitigen.

Maja Fallmer schraubt die Griffhalter in die Gewinde der Griffstangen

Maja Fallmer schraubt die Griffhalter in die Gewinde der Griffstangen.

Quelle: Hartmut F. Reck

Um den eigenen Fachkräftebedarf zu decken, werden bei D-Beschlag unter anderem Industrie- und Bürokaufleute sowie Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik, was früher Galvaniseur hieß, ausgebildet.

Zierbeschläge und Einbauleuchten

Das Unternehmen hat Standorte in Luckenwalde (Produktion mit Galvanik, Pulverbeschichtung, Lackiererei) und in Herford (Vertrieb).

124 Mitarbeiter werden beschäftigt, davon 100 in der Produktion und zehn in der Verwaltung in Luckenwalde und 14 in Herford.

Produkte sind Zierbeschläge (Stangen- und Relinggriffe, Alu-Griffleisten, Bügelgriffe, Griffschalen, Möbelknöpfe, Tablarträger) aus Stahl, Edelstahl, Aluminium, HPL, Glas und Zinkdruckguss.

Hergestellt werden zudem Lichtlösungen samt Steuerung (Unter- und Einbauleuchten für Küchen- und Wohnmöbel („D-Leuchten“).

Steven Raff verpackt die bestellte Ware

Steven Raff verpackt die bestellte Ware. Von hier aus geht sie zu den Kunden. Dies Möbel- und Küchenmöbelproduzenten, aber auch Tischler und Schreiner sowie der Fachgroßhandel.

Quelle: Hartmut F. Reck

Von Hartmut F. Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg