Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming DRK Fläming-Spreewald ehrt Fördermitglieder
Lokales Teltow-Fläming DRK Fläming-Spreewald ehrt Fördermitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 17.10.2016
DRK-Kreispräsident Dietmar Bacher bei seiner Ansprache. Quelle: Iris Krüger
Anzeige
Luckenwalde

Eine liebevoll gedeckte Kaffeetafel wartete am Samstagnachmittag auf rund 100 Gäste, die sich nach und nach im großen Saal des Kreishauses einfanden. Dort begann ab 15 Uhr das traditionelle Herbstfest des DRK-Kreisverbands Fläming-Spreewald. Zu dieser Veranstaltung werden regelmäßig die Fördermitglieder des DRK-Kreisverbands, die die ehrenamtliche Arbeit des DRK seit mindestens 40 Jahren unterstützen, eingeladen.

„Dieses Herbstfest ist für uns alle immer eine freudige Veranstaltung“, begrüßte der Präsident des Kreisverbands, Dietmar Bacher, die Gäste im Saal. Gleichsam nahm er sich die Zeit, ein Resümee der vergangenen Monate zu ziehen. „Der Kreisverband ist nach wie vor sehr engagiert. Wir haben in vergangener Zeit viel erreicht und aufgebaut“, sagte er.

Aktiv in der Flüchtlingshilfe

Als kleinen Auszug der Highlights berichtete Bacher etwa über die jüngste Herbstübung, an der etwa 170 Ehrenamtliche des DRK, der Wasserwacht, des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks mitwirkten. Auch in der Flüchtlingsarbeit sei der Kreisverband nach wie vor sehr aktiv. „Wir haben erst kürzlich die Wohnheime in Zützen und Luckau übernommen. Die Unterkunft in der Anhaltstraße in Luckenwalde wird derzeit renoviert und soll im Dezember unter der Trägerschaft des DRK eröffnet werden“, versprach Bacher.

Weiterhin hob Bacher längst überfällige Investitionen, wie den Bau eines Hospizes in Luckenwalde, in den Fokus, sprach über die geplante Errichtung einer separaten Pflegestation im DRK-Krankenhaus sowie über die laufende Jugendarbeit.

Urkunden für die Ehrenmitglieder

Wie jedes Jahr wurden auch 2016 im Rahmen des Herbstfestes wieder langjährige Fördermitglieder des Deutschen Roten Kreuzes geehrt. Diesmal waren es 46 Männer und Frauen, die zu dieser Auszeichnungsveranstaltung geladen waren. Davon können inzwischen 15 Mitglieder auf eine 40-jährige Mitgliedschaft im DRK zurückblicken. Zwölf Mitglieder sind dem Kreisverband seit 45 Jahren treu, sechs weitere bereits 50 Jahre und sieben Mitglieder 55 Jahre. Sechs Förderer sind dem DRK-Kreisverband sogar schon seit 60 Jahren verbunden.

Dietmar Bacher und die Kreisvizepräsidentin Elke Voigt überreichten den Jubilaren die Urkunden und bedankten sich für die langjährige Unterstützung. Auch an die Ehrenamtlichen des Kreisverbandes ging ein spezieller Dank. Der Nachmittag wurde durch Schüler der Kreismusikschule Teltow-Fläming unter der Leitung von Uwe Kauert umrahmt.

Von Iris Krüger

Allein die Luckenwalder Tafel verzeichnete im vergangene Jahr rund 27 000 Besuche. Neben den Einheimischen nutzen auch immer mehr Flüchtlinge die Angebote der Tafeln. Das war anfangs nicht immer einfach für die Mitarbeiter, doch inzwischen kennt man sich. Und es ist noch immer genug für alle da.

20.10.2016

In Ludwigsfelde hat Harald Juhnke noch immer eine begeisterte Fan-Gemeinde. Das zeigte sich am Sonnabend in der ausverkauften Klubhaus Lounge. Der Ludwigsfelder Jörg Hinz zeigte dort seine Ein-Mann-Tribut-Show für den berühmten Berliner Schauspieler und Entertainer – und griff auch selbst zum Mikrofon.

20.10.2016

Seit drei Jahren touren die Musiker der Band „Heart of Galilee“ quer durch Europa – mit Pausen allerdings, denn alle vier haben Vollzeitjobs in ihrer israelischen Heimat. Neben liturgischen Stücken spielt die Gruppe vor allem Klassiker der Klezmermusik, einem Erbe der osteuropäischen Juden. Am Sonnabend traten die vier im evangelischen Gemeindezentrum in Blankenfelde auf.

20.10.2016
Anzeige