Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Dahme hält an Amtsdirektor Pätzig fest

Verwaltung Dahme hält an Amtsdirektor Pätzig fest

Der Amtsdirektor von Dahme, Frank Pätzig, könnte den Beinamen „der Ewige“ bekommen. Seit 1992 sitzt er auf dem Chefsessel des Verwaltungsverbundes Dahme/Ihlow/Dahmetal – und er soll dort bleiben. Doch der Amtsausschuss will ihn für weitere acht Jahre berufen. Danach wäre er 71 Jahre alt.

Voriger Artikel
Kritik aus Luckenwalde am Teilhabegesetz
Nächster Artikel
Wenig Hasen in Südbrandenburg

Frank Pätzig soll Amtsdirektor bleiben.

Quelle: Andreas Staindl

Dahme. Die Amtszeit von Frank Pätzig (parteilos) in Dahme endet in diesem Jahr. Der Amtsausschuss verzichtet jedoch darauf, die Stelle des Amtsdirektors auszuschreiben. Das Gremium hat während der Sitzung kürzlich ein einstimmiges Votum gefasst. Frank Pätzig soll während der nächsten Amtsausschusssitzung erneut für acht Jahre gewählt werden. Zum Ende der neuen Amtsperiode 2024 hätte er das 70.Lebensjahr überschritten. In den drei Gemeinden des Amtes Dahme war das zuvor diskutiert worden.

Würdigung für Amtsdirektor Pätzig

Die Stadtverordneten in Dahme sehen das genauso, wie Jörg-Martin Bächmann (Linke) erklärt. Er würdigte zudem den Amtsdirektor: „Dank und Anerkennung für seine geleistete Arbeit vor allem im Trink-und Abwasserzweckverband Luckau.“ Bächmann will jedoch wissen wie es weitergeht, wenn Frank Pätzig (63) die neue Amtsperiode aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig beenden muss. „Dann müsste ich einen Antrag an den Amtsausschuss stellen und um Versetzung in den Ruhestand bitten“, sagt der Verwaltungschef.

Seit 1992 ununterbrochen im Amt

Pätzig ist seit Gründung des Amtes Dahme 1992 ununterbrochen der Amtsdirektor. Am 10.September 2008 war er zum wiederholten Mal zum Verwaltungschef ernannt worden. Er soll seine Arbeit fortführen, weil er über viele Kontakte zu den verschiedensten Politikern und Verwaltungen verfügt, sachkundige Beurteilungen von Problemen vornehmen und Lösungswege zeigen kann. Der Amtsausschuss traut ihm zu, das Amt wirtschaftlich, kulturell und touristisch weiterzuentwickeln. Zudem vertraut das Gremium auf die positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre.

Von Andreas Staindl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Hundesteuer: Halten Sie 300 bis 500 Euro pro Jahr für als gefährlich eingestufte Hunderassen für angemessen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg