Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Dekra eröffnet neues Prüfzentrum

Genshagen Dekra eröffnet neues Prüfzentrum

Am Donnerstag hat die Dekra in ihr neues Prüfzentrum im Brandenburg-Park in Genshagen eröffnet. Dort werden ab sofort kleine und große Fahrzeuge unter die Lupe genommen. Mehr als eine Million Euro hat die Gesellschaft in das mit modernster Technik ausgestattete Gebäude investiert.

Voriger Artikel
70 000 Besucher in den Freibädern der Region
Nächster Artikel
Erfolgsbilanz in der Flüchtlingshilfe

Prüfingenieur Heiko Albowski, Außenstellenleiter Franz-Josef Müller und Dekra-Niederlassungsleiter Dirk Benndorf (v.l.) vor der Halle in Genshagen. Quelle. Zielke

Genshagen. Liebhaber ausladender Spoiler und breiter Reifen mussten bisher oft zur Dekra nach Wildau fahren, um dort die Umbauten an ihren Autos begutachten zu lassen. Ab sofort bietet die Dekra diese und viele andere Dienstleistungen in ihrem neuen Prüfzentrum in Genshagen an.

Neues Gebäude mitten im Brandenburg-Park

Mitten im Brandenburg-Park steht die neu errichtete Halle mit zwei Prüfständen. Einer ist für Pkw, der andere für Lkw und Nutzfahrzeuge.18 Jahre lang war die Dekra bei dem Lkw-Hersteller Scania einquartiert, doch dort wurde der Platz allmählich knapp. „Vor drei Jahren hat Scania uns gefragt, ob wir uns nicht etwas eigenes suchen können, weil sie sich erweitern wollen“, erinnert sich Dirk Benndorf, der Leiter der Dekra-Niederlassung Potsdam. Anfangs habe er mit der Entscheidung gehadert, doch mittlerweile sieht er die Investition in „etwas Eigenes“ als wichtigen und richtigen Schritt – zumal man ein „echtes Filetstück“ in dem Gewerbegebiet bekommen hat.

Eine Million Euro investiert

Etwas mehr als eine Million Euro hat die Gesellschaft in den neuen Standort investiert, der einer der modernsten in ganz Deutschland ist. „Man wird von den Kunden völlig anders wahrgenommen“, sagt Benndorf. So mancher Pkw-Besitzer habe sich gescheut, in die für Lkw konzipierte Prüfhalle zu fahren. Am neuen Standort in der Park-Allee – nur wenige Meter vom bisherigen Sitz entfernt – werden große und kleine Fahrzeuge feinsäuberlich getrennt. Den Pkw steht ein eigener Prüfstand zur Verfügung. Dort kann man etwa die für alle zwei Jahre vorgeschriebene Hauptuntersuchung machen lassen. „Ab Oktober sind auch wieder Lichtwochen“, sagt Franz-Josef Müller, der Leiter der Genshagener Außenstelle. Autofahrer können kostenlos ihre Scheinwerfer untersuchen lassen, damit sie in der dunklen Jahreszeit sicher auf der Straße unterwegs sind.

Heiko Albowski ist als Prüfingenieur und Sachverständiger ständig vor Ort. „Bei uns kann man jederzeit vorbeikommen.“ Ganz egal, ob kleines Spoilerproblem oder großer Brummi.

Info: Die Prüfstelle befindet sich in der Park-Allee 16 in Genshagen.

Von Christian Zielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg