Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Der erste Kuss auf dem Traktor

Luckenwalde Der erste Kuss auf dem Traktor

Klara und Werner Gohlke aus Luckenwalde blicken auf 65 gemeinsame Ehejahre zurück. Als sie ihn zum ersten Mal sah, wusste sie sofort, dass er der Mann ihres Lebens sein wird. Und so kam es auch. Die Familie ist dem eisernen Ehepaar sehr wichtig. Ihre drei Töchter kümmern sich liebevoll um sie. Und nun gratulierte ihnen sogar der Bundespräsident zu ihrem Ehrentag.

Voriger Artikel
Scooter-Akrobaten dürfen in die Halfpipe
Nächster Artikel
Alte Häckselmaschine im Museum wird repariert

Das eiserne Paar Klara und Werner Gohlke aus Luckenwalde.

Quelle: Margrit Hahn

Luckenwalde. Klara und Werner Gohlke sind seit 65 Jahren verheiratet. Die 84-Jährige stammt aus Rumänien und kam 1939 mit ihrer Familie nach Deutschland. Als sie Werner Gohlke das erste Mal sah, wusste sie, dass ist der Mann ihres Lebens. Er arbeitete auf dem Gutshof, auf den es ihre Familie als Siedler verschlagen hatte. „Er saß auf dem Traktor und ich habe gesagt, das ist er“, berichtet Klara Gohlke. Allerdings musste sie ihn erst davon überzeugen. Lange hat es aber nicht gedauert, bis er sie – auf dem Traktor – erstmals küsste. „Das hat aber keiner gesehen“, schmunzelt der 90-Jährige.

Den Schnaps selbst gebrannt

Der gelernte Landwirt Werner Gohlke stammt aus Duisburg. Er wurde mit 17 Jahren Soldat und geriet zum Ende des Krieges in englische und amerikanische Kriegsgefangenschaft. 1949 ging er zur Polizei und dann zur Armee. Er wurde mehrmals versetzt, unter anderem nach Frankfurt und Hennickendorf. „Wir sind während unserer Ehe achtmal umgezogen“, sagt Klara Gohlke. An ihre Hochzeit vor 65 Jahren erinnert sie sich noch genau: „Es gab ja damals nichts. Wir haben sogar den Schnaps selbst gebrannt.“ Gern hätte sie ein weißes Prinzessinnenkleid mit Schleier getragen, doch das war nicht zu bekommen und so begnügte sie sich mit einem blauen Kleid, wie es sich der Bräutigam gewünscht hatte.

Die ersten Jahre nach der Hochzeit blieb Klara Gohlke zu Hause und kümmerte sich um ihre Kinder. Später arbeitete sie als Kindergartenhelferin und hatte viel Freude in ihrem Beruf. Die Familie, zu der neben den drei Töchtern fünf Enkel und sechs Urenkel gehören, steht bei Gohlkes an erster Stelle. Es geht ihnen gesundheitlich nicht mehr ganz so gut und sie sind froh, dass sich alle so liebevoll um sie kümmern. Sonntags werden sie abwechselnd von einer der drei Töchter eingeladen, die alle in Luckenwalde wohnen. Auch bei der Gartenarbeit bekommen sie Unterstützung. Der Garten ist seit Jahren Familientreffpunkt für alle.

Post von Bürgermeisterin und Bundespräsident

Einmal in der Woche gehen Klara und Werner Gohlke zum Rehasport. „Manchmal fällt es mir schon ein bisschen schwer“, sagt der 90-Jährige. Zur eisernen Hochzeit erhielten sie nicht nur ein Schreiben von der Luckenwalder Bürgermeisterin, sondern auch vom Bundespräsidenten. „Es ist sehr schön, dass Menschen so lange durch viele Jahrzehnte glücklich zusammenleben“, so Gauck.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg