Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Detailverliebt auf der Leinwand
Lokales Teltow-Fläming Detailverliebt auf der Leinwand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.03.2017
Peter Schmidt vor seinem Bild „Hart am Wind“ (l.). Quelle: Isabelle Richter
Anzeige
Kloster Zinna

Bei Peter Schmidt muss alles stimmen. Der Perfektionist malt gern Motive, die ihn herausfordern. Bis zu „15 Stunden reine Malzeit“ investiere er mitunter in ein Bild, erklärt der Künstler. Es kommt sogar vor, dass er bestimmte Stellen mehrmals übermalt und von vorn beginnt. „Manchmal hänge ich mir das Bild ein paar Tage hin und mache dann erst weiter“, sagt der Trebbiner. Seine vollendeten Werke stellt er derzeit im Museum Kloster Zinna aus. Bis zum 31. März können Besucher die Bilder betrachten und zum Teil auch Originale erwerben.

Schiffe und Flugmaschinen schon in der Jugend gemalt

Schon im Kindesalter konnte Peter Schmidt sich besonders für das Malen begeistern. Er zeichnete in der Schulzeit gern mal Schiffe und Flugmaschinen mit großer Detailgenauigkeit. Doch seine Bilder wurden nie ausgestellt. Die Motive seien damals für den Geschmack seiner Lehrer „zu westlich“ gewesen, erklärt Schmidt.

Bei seiner Frau traf er dagegen den richtigen Nerv. Das Paar lernte sich in jungen Jahren kennen. „Als er mir sagte, dass er gern malt, hat mich das total beeindruckt“, erinnert sich Marion Schmidt. Von ihr malte der Künstler auch sein erstes Porträt. Damals aber noch mit Bleistift und in Schwarzweiß. Zur Farbe kam er erst vor wenigen Jahren über einen besonderen Anlass. Zum 40. Geburtstag bekam der Künstler von seiner Frau eine Staffelei und Acrylfarben geschenkt. Die anfänglichen Berührungsängste mit der Farbe schwanden mit der Zeit und Peter Schmidt tobt sich nun in der bunten Welt aus.

Inspiration rund um Trebbin und an der Ostsee

Inzwischen gehören Landschaften und Tiere ebenso zu seinem Repertoire wie Schiffe und Flugmaschinen. Besonders beliebt sind die Trebbiner Landschaften. Viele seiner Bilder hängen deshalb auch in einer Trebbiner Gaststätte. Persönlich hingezogen fühlt sich Peter Schmidt zum Wasser. „Ich fahre gern zur See“, erzählt er. Für ihn und seine Frau ist die Ostsee ein Erholungspol und gleichzeitig Inspiration für seine Kunst.

Geöffnet ist das Museum Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.

Von Isabelle Richter

Die Bauarbeiten am ehemaligen IFA-Kombinatsgebäude in Ludwigsfelde müssen gestoppt werden. Es liege noch gar keine Baugenehmigung vor, sagte der Leiter des Bauaufsichtsamtes des Landkreises. Am Dienstag gibt es einen Treffen der Investoren mit dem Kreis.

17.03.2017

Mehrere Bauruinen in Luckenwalde sind einsturzgefährdet, ohne dass sich die Privateigentümer darum kümmern. Die Luckenwalder CDU fordert nun im Stadthaushalt einen Nothilfe-Fonds von 50 000 Euro, um Gefahren abwehren zu können.

17.03.2017

Der vorhandene Rad- und Gehweg an der Bundesstraße 96 soll bis 2020 von Wünsdorf bis Neuhof weitergeführt werden. Das ist die aktuelle Auskunft von Landkreis und Landesbetrieb Straßenwesen. Der ehemalige Ortsvorsteher Dieter Jungbluth und der Stadtverordnete Rainer Zurawski trauen dem Frieden nicht.

17.03.2017
Anzeige