Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Die CDU eröffnet den Bürgermeisterwahlkampf
Lokales Teltow-Fläming Die CDU eröffnet den Bürgermeisterwahlkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:33 29.09.2017
2019 wird der neue Chef im Rangsdorfer Rathaus gewählt. Quelle: Christian Zielke
Anzeige
Rangsdorf

Zwei Jahre vor der Bürgermeisterwahl eröffnet die Rangsdorfer CDU den Wahlkampf. Sie möchte 2019 einen eigenen Kandidaten aufstellen. „Wir haben vier Bewerber, die in Frage kommen“, sagt Tassilo Soltkahn, der Vorsitzende des Gemeindeverbands. Wer letztlich ins Rennen geht, soll sich im kommenden Jahr entscheiden. 2011 hatte die CDU noch die Kandidatur von Klaus Rocher (FDP) unterstützt. Darauf könne der derzeitige Bürgermeister künftig nicht mehr zählen.

CDU ist unzufrieden mit Rochers Amtsführung

Grund dafür ist auch die Unzufriedenheit der CDU mit Rochers Amtsführung. „Herr Rocher sucht sich ständig neue Mehrheiten“, sagt Jürgen Muschinsky, der Mitgliederbeauftragte der Rangsdorfer CDU. Projekte wie der Ausbau von Winterfeldallee, Reihersteg und Seebadallee seien begonnen, aber nicht zu Ende geführt worden. Das frustriert die Rangsdorfer CDU. Dazu komme die schwierige Situation in der Gemeindevertretung, wo CDU und FDP oft gegensätzlicher Ansicht sind. „Die FDP hat sich gegen seine Zusammenarbeit mit uns entschieden“, wirft Tassilo Soltkahn den Liberalen vor. Dem Bürgermeister hält er vor, aus der derzeitigen angespannten Haushaltslage Kapital für die nächste Wahl schlagen zu wollen. „Es ist nicht die Aufgabe der Gemeindevertreter, Finanzierungsvorschläge zu machen. Das muss der Bürgermeister tun“, sagt Soltkahn. Rochers Hinweise, dass für viele Vorhaben kein Geld im Haushalt sei, verursache Panik unter den Gemeindevertretern, so dass sich viele Fraktionen nicht mehr trauten, Dinge zu fordern.

Mitgliederzahl hat sich nach Austritten stabilisiert

Nicht nur nach außen, sondern auch nach innen stellt sich die Rangsdorfer CDU neu auf. Seit Gründung der Mittelstandsvereinigung im Frühjahr habe man viele Unternehmer aus dem Ort gewonnen. Matthias Müller, der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung, übernimmt in diesem Jahr die Organisation des beliebten Rangsdorfer Weihnachtsmarkts. Auch bei den Mitgliederzahlen konnte sich der Gemeindeverband stabilisieren. Erst kürzlich sind zwei neue Mitglieder eingetreten. Jürgen Muschinsky verhehlt nicht, dass es infolge der Flüchtlingsdiskussion auch Austritte gab. Derzeit hat die CDU in Rangsdorf 36 Mitglieder.

Von Christian Zielke

Nach mehr als sechs Jahren juristischer Auseinandersetzungen zieht die Gemeindevertretung von Blankenfelde-Mahlow einen Schlussstrich unter das Projekt Rathaus. Rechtsanwalt Matthias Dombert hatte zuvor für den vom Oberlandesgericht vorgeschlagenen Vergleich geworben. Schuld an dem millionenteuren Debakel möchte niemand sein.

05.04.2018
Teltow-Fläming Dahmeland-Fläming - Die letzten Bäcker

Die Zahl der Verkaufsstellen, an denen man Brot und Brötchen kaufen kann, nimmt zu. Dahinter stehen aber vor allem Discounter und Ketten. Die Zahl der traditionellen Bäcker hat sich in der Region Dahmeland-Fläming in den vergangenen 20 Jahren halbiert. Und es werden wohl noch weniger werden, sagt Obermeister Wolfgang Müller. Trotzdem sieht er Chancen für die Branche.

29.09.2017

Ein Trickdieb hat am Donnerstagvormittag in Kummersdorf-Gut und Sperenberg zwei Senioren bestohlen. Er bat jeweils um Wechselgeld und griff dann in die Geldbhörsen seiner Opfer. Der Täter wird als etwa 50 Jahre alt, korpulent und mit einer Halbglatze beschrieben, die Polizei sucht Hinweise.

28.09.2017
Anzeige