Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Die Karriere von Frank Gerhard
Lokales Teltow-Fläming Die Karriere von Frank Gerhard
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 26.03.2015
Frank Gerhard. Quelle: Julian Stähle
Ludwigsfelde

Frank Gerhard wurde 1966 geboren.

Nach seinem Fachabitur begann er als Beamtenanwärter im saarländischen Bous. Dannachhat Gerhard die Fachschule für Verwaltung des Saarlandes besucht, dort ließ er sich zum Diplom-Verwaltungswirt ausbilden. Wenig später zog es ihn nach Brandenburg. Bis zum Mai 2000 war er Beigeordneter in Elsterwerda (Kreis Elbe-Elster). Danach arbeitete er in Potsdam in einer Außenstelle des Bundesrechnungshofes.

Frank Gerhard (48), Bürgermeister von Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) ist in der Nacht zu Mittwoch, 25. März, überraschend gestorben. Gerhard war seit 2008 Bürgermeister in Ludwigsfelde. Wir zeigen Bilder seiner Karriere.

Seine politische Karriere in Ludwigsfelde startete richtig im Juli 2002, damals wurde zum ersten Beigeordneten der Stadt gewählt und wurde damit - und in seiner Funktion als Kämmerer - zur rechten Hand des damaligen Bürgermeisters Heinrich Scholl.

Frank Gerhard wurde 2008 schließlich selbst zum Bürgermeister in Ludwigsfelde. Er trat die Nachfolge von Heinrich Scholl an. Der wurde wegen Mordes an seiner Frau im Mai 2013 zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Scholl wurde bereits 2008 in den Ruhestand verabschiedet, Gerhard übernahm die Nachfolge Ende Januar 2008.

Anfang 2007 zeigte Frank Gerhard gemeisam mit Vorgänger Heinrich Scholl (links) und Heinz Steinhart (r.) Tageskarten für die Ludwigsfelder Kristalltherme. Eines der Vorzeigeprojekte der Stadt. Damals vergab die Stadt 24.367 Tageskarten für jeden Einwohner der Stadt. Quelle: Archiv

Gerhard war ein beliebter und anerkannter Bürgermeister in der Stadt. Allerdings kam es in seiner Amtszeit zu Ermittlungen wegen Korruption. Im Frühjahr 2013 nahm Gerhard einen Strafbefehl wegen Vorteilsnahme an, er hatte sich 2010 von einer Schweizer Firma zu einer Kurzreise einladen lassen. Die Ermittlungen überschatteten in Teltow-Fläming auch die Wahlen zum neuen Landrat. Im März 2013 unterlag er Kornelia Wehlan (Linke). Gerhard galt vor der Wahl als Favorit. Doch die Korruptionsaffäre kosteten ihn wahrscheinlich die entscheidenden Stimmen.

2013 war ein schweres Jahr für Frank Gerhard, er unterlag bei der Wahl zum Landrat Teltow-Fläming der Linken-Politikerin Kornelia Wehlan, der er hier zum Sieg gratuliert. Außerdem wurde ein Strafbefehl gegen den SPD-Politiker wegen Vorteilsnahme ausgestellt. Quelle: Archiv

MAZ

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 25. März - Schnapsdieb war aus Klinik abgehauen

+++ Ludwigsfelde: Ertappter Schnapsdieb war vorher aus einer Berliner Klinik abgehauen +++ Luckenwalde: Kinder werfen Kronkorken und Stöcker vom obersten Parkhausdeck +++ Zossen: Diebe entwenden Wechselgeld aus einer Fleischerei +++ Blankenfelde-Mahlow: Laptop aus dem Auto gestohlen +++

25.03.2015
Teltow-Fläming Frank Hollmann komponiert für Elektromusiker "Schiller" - Ein Trebbiner hofft auf den Echo

Für den Echo, Deutschlands wichtigsten Musikpreis, sind Stars wie Pharell Williams, Helene Fischer oder Herbert Grönemeyer nominiert und der Trebbiner Frank Hollmann. Er hat für den Elektromusiker Schiller komponiert und hofft nun auf die Trophäe. Am Donnerstag weiß er mehr.

25.03.2015
Teltow-Fläming Stadtverordnete müssen nur noch zustimmen - Musikschultage kommen nach Luckenwalde

Die Musik- und Kunstschultage sollen 2017 nach Luckenwalde kommen. Die Stadt hat dafür bereits die Zusage bekommen, jetzt müssen noch die Stadtverordneten zustimmen. Für Luckenwalde wäre die Veranstaltung ein Höhepunkt in der Stadtgeschichte, denn die Musikschultage sind das größte Jugendkulturevent in Brandenburg und lockt zehntausende Besucher an.

25.03.2015