Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Die Verwaltung will nicht noch mehr sparen
Lokales Teltow-Fläming Die Verwaltung will nicht noch mehr sparen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 21.03.2013
RUHLSDORF

. Die Gemeindevertreter waren auf Antrag von Erika Luda (SPD) in Ruhlsdorf zusammengekommen, um über das Haushaltssicherungskonzept zu beraten. Der Grund: Die Verwaltung will 2013 im Vergleich zum Vorjahr 86 000 Euro einsparen, bleibt aber mit mehr als 200 000 Euro überschuldet. Für zahlreiche Gemeindevertreter ein untragbares Defizit. Erika Luda hatte deshalb eine Liste von Posten aufgestellt, über deren Streichung sie diskutieren wollte.

„Wir wollen nicht den Haushalt blockieren, sondern eine Lösung finden“, sagte Luda, die unter anderem die Heizkosten der Grundschule in Stülpe, die Nutzung des Mehrgenerationenhauses in Woltersdorf und die Jugendarbeit in den Fokus rückte. Die Nutzung der Gemeinderäume soll für Jugendliche weiterhin kostenfrei bleiben, so ihr Vorschlag, nicht aber für Erwachsene. Einer der wenigen Punkte, den Bürgermeisterin Monika Nestler (Linke) für realisierbar hielt. „Wir können schauen, ob wir für Leute ab 18 Jahren nicht einen Obulus erheben“, sagte sie.

Auf die Sparvorschläge von Andreas Schröder (CDU) ging das Gemeindeoberhaupt nicht ein. Zu unspezifisch, lautete eine Begründung, „es können keine Posten beziffert werden“, zudem fühle sie sich verantwortlich ihre Mitarbeiter zu beschützen. Schröder hatte gefordert, weniger Verwaltungsleute zu den Sitzungen der Gremien zu verpflichten. In der kommenden Woche wird die Gemeindevertretung weiter beraten. (mas)

Die Ludwigsfelder Stadtverordneten sind sauer, in der Mehrheit erfuhren sie aus der Presse vom Strafbefehl gegen Bürgermeister Frank Gerhard (SPD). Als Stadtverordnetenversammlung sind sie sein Dienstherr, sie beschließen, was im Rathaus geschieht.

21.03.2013
Teltow-Fläming 1500 Luckenwalder stimmten über den ersten Bürgerhaushalt ab - Einwohner wollen mitreden

Gut 18 000 Luckenwalder Einwohner ab 14 Jahre waren berechtigt, über den ersten Bürgerhaushalt für das Jahr 2013 abzustimmen. Knapp 1500 beteiligten sich daran.

21.03.2013
Teltow-Fläming Kreisverwaltung muss Konzept überarbeiten - Verbesserungsbedarf

Die Kreisverwaltung muss ihr aktuelles Haushaltssicherungskonzept nachbessern. Das haben die Fraktionen von SPD/Grüne, CDU, FDP/Bauernverband und Linke im Kreisausschuss beschlossen.

21.03.2013