Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Dienstag: Konzert zum Firmen-Jubiläum
Lokales Teltow-Fläming Dienstag: Konzert zum Firmen-Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 01.11.2016
Pianistin Darya Dadykina Quelle: Gerald Bornschein
Anzeige
Luckenwalde

Im Jahr 1896 gründeten die Brüder Hermann und Karl Niendorf die erste Luckenwalder Klavierfabrik. An dieses Ereignis vor 120 Jahren will die Niendorf Flügel- und Klavierfabrik GmbH mit einer Festveranstaltung am 1. November erinnern. Nach einem Sektempfang für ehemalige Mitarbeiter, an dem mit Ralf Jahn auch der Enkel eines der Firmengründer teilnimmt, wird mit einer öffentlichen Feier an die Geschichte des Instrumentenbaus in der Stadt erinnert.

Die Niendorf-Belegschaft im Jahr 1900. Quelle: Firma

Historische Stummfilme über die Stadt Luckenwalde und das damalige Klavierwerk aus den Jahren 1927/28 wird der Leiter des Heimatmuseums Roman Schmidt vorführen. Im Anschluss erleben die Besucher ein klassisches Klavierkonzert präsentiert von Darya Dadykina. Die Ukrainerin hatte den 3. Preis beim 1. Internationalen Klavierwettbewerb errungen. Während einer Führung durch die Manufaktur können sich die Gäste im Anschluss ein eigenes Bild von der aktuellen Flügel- und Klavierproduktion machen.

Schon in den Anfangsjahren des Unternehmens wurden 70 Prozent der Instrumente ins Ausland verkauft. Auch heute wird Internationalität groß geschrieben. Geschäftsführer Markus Ernicke und Sales Managerin Maria Hildebrandt werden zur Festveranstaltung gemeinsam mit mehreren chinesischen Händlern fast direkt von der gerade in Shanghai laufenden Messe „Music China 2016“ anreisen.

Info: Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr, Niendorf Flügel- und Klavierfabrik GmbH, Schieferling 1a, 14943 Luckenwalde, www.niendorf-piano.de

Von Gerald Bornschein

Zum letzten Mal konnten Besucher am Sonnabend im DRK-Haus des Ehrenamtes die Sonderausstellung zur Geschichte des Roten Kreuzes anschauen. Jetzt wandern die Ausstellungsstücke wieder ins benachbarte Rotkreuz-Museum.

01.11.2016
Teltow-Fläming Jüterbogs umstrittener Bürgermeister - Fragen zu Flüchtlingen: Raue stoppt Interview

Neuer Eklat um Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue: Auf das Thema Flüchtlinge angesprochen, brach er ein Interview mit dem ZDF ab. Er sagte, er fühle sich „beschallt“ vom Thema Flüchtlinge. Thema des Gesprächs war das Reformationsjahr und die Rolle der Kirche.

01.11.2016

Professionelle und Laien-Schauspieler aus Berlin haben sich des Themas Tod und Sterben angenommen und daraus ein Theaterstück entwickelt. „Bertha, stirb endlich!“ ist eine gleichermaßen makabere wie humorvoll inszenierte Aufführung.

01.11.2016
Anzeige