Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Diskussion zu Feuerwerken
Lokales Teltow-Fläming Diskussion zu Feuerwerken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 21.02.2018
Fleischermeister Rainer Bendig überraschte seine Frau im vergangenen Jahr mit einem Feuerwerk zum Geburtstag. Quelle: Christian Zielke
Blankenfelde

Für die einen ist es ein beliebtes Himmelsspektakel, für andere eine ständige Lärmbelästigung. 35 Feuerwerke hat die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow im vergangenen Jahr genehmigt. Das teilte Marion Dzikowski, die stellvertretende Bürgermeisterin am Dienstag im Ausschuss für Umwelt, Flughafen und Energie (UFE) mit.

Spitzenreiter ist das Van-der-Valk-Hotel in Dahlewitz. Dort wurden 2017 elf Feuerwerke angemeldet. Acht Feuerwerke fanden am Seebad in Mahlow statt, vier am Café Bohne in Glasow.

In besonderen Fällen wird der Flughafen informiert

50 Euro kostet eine solche Genehmigung für Privatpersonen. Gewerbetreibende zahlen 75 Euro. Die Gemeinde prüft die Sicherheit der verwendeten Pyrotechnik und erteilt Auflagen zu Sicherheitsabständen. Besondere Sicherheitsvorkehrungen sind zu erfüllen, wenn die Raketen sehr hoch aufsteigen. Weil die Gemeinde in der Einflugschneise liegt, müssen Polizei, Obere Luftfahrtbehörde und der Tower am Flughafen Schönefeld informiert werden. Die meisten Feuerwerke waren für die Zeit vor 22 Uhr genehmigt. „Danach ist es nur in Ausnahmefällen erlaubt“, sagte Marion Dzikowski.

Für die meisten Ausschussmitglieder sind vor allem die nicht angemeldeten Feuerwerke ein Problem. Aus Sicht von Jürgen Körner, sachkundiger Einwohner, nehmen diese vor allem im Sommer Überhand. Eine Möglichkeit, dies einzudämmen, ist laut Marion Dzikowski schwierig. Die Polizei gebe keine Rückmeldung über Anzeigen zu illegalem Feuerwerk. „Wir wissen einfach nicht, wie viele Feuerwerke unerlaubt abgebrannt werden“, sagte sie. Gerhard Kalinka (Grüne) war sich sicher, dass nur ein Bruchteil der Feuerwerke, die übers Jahr zu hören und zu sehen sind, eine Genehmigung haben.

Von Christian Zielke

In der kommenden Woche werden im polnischen Danzig die besten Schneepflugfahrer der Welt gekürt. Um den Titel kämpft auch ein Team aus Rangsdorf und Luckau. Auf dem Gelände der Autobahnmeisterei bereiten sie sich auf den Wettkampf vor und müssen dabei eine enorme Geschicklichkeit beweisen.

21.02.2018

Kinder und Lehrer in Großbeeren nehmen am Montag den neuen Hort mit der großen Mensa in Besitz, dann muss niemand mehr in den Kellerräumen Mittag essen.

16.02.2018
Teltow-Fläming Bestattungswald Ludwigsfelde - Erste Waldgräber vergeben

Die ersten sieben Verstorbenen ruhen im neuen Bestattungswald von Ludwigsfelde.

21.02.2018